Peter Gun

Members
  • Content count

    252
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Peter Gun last won the day on July 4

Peter Gun had the most liked content!

Community Reputation

5 Neutral

About Peter Gun

  • Rank
    Zahlmeister
  • Birthday 12/24/1950

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Schleswig-Holstein
  • Interests
    Waffen und damit verbundene Geschichte.<br />Hauptzeitrahmen: ab Kreuzzüge bis 1900<br />Speziell: Kreuzzüge,Konquista, Geusen,30-j.Krieg,Piraten, Nap.-Befreiungskriege,Am.Unabhängigkeitskrieg, <br />Am. Bürgerkrieg, Deutsch-Dänische Kriege.<br />Kriegssegelschiffe<br />Ansonsten: Schußwaffen, Sportschiessen ,Bücher u. Badminton<br />und und und.........

Recent Profile Visitors

300 profile views
  1. und noch ein bißchen Steppenwolf...
  2. The original song,very great the saw sound...
  3. Grins. Nöö, James Bond !
  4. mal ganz was anderes.....
  5. Nicht schlecht. nicht schlecht. Ich hab da auch noch was.....
  6. Gerne, Threepwood. https://en.wikipedia.org/wiki/RAF_Twinwood_Farm Da hab ich rein zufällig auch noch den Platz gefunden, von wo aus Glenn Miller zu seinem letzten Flug gestartet ist. Ich glaube, sowas passt gut zu Deinen Dioramen-Themen.
  7. http://www.mboss.f9.co.uk/twinwood/aerial.htm
  8. Ich wecke den alten Thread mal auf. Nachdem ich das Buch " Kanonendonner über Ostseewellen " endlich komplett durchgeackert habe, kann ich zu diesem Thema Konkretes zufügen. Bei wenig Wind oder gar Windstille blieben die Pulverschwaden bei einer Seeschlacht dermassen dicht bei den Flotten, dass weder die eigenen Schiffe noch der Gegner oder Untiefen oder Ufer zu sehen waren. Kommandos wurden per Ruderjolle von Schiff zu Schiff überbracht. Kugeltreffer waren nur per Einschlaggeräusch zu vernehmen und Schiffsverluste durch Auflaufen überdimensional hoch. Auch Verwechselungen Freund/Feind waren nicht selten. Wenn man sich das Video des scharfen Schusses der Vasa-Kanone ansieht, kann man das auch gut nachvollziehen.
  9. Moin, zur Dschunke füge ich folgendes bei: Replika Princess Taiping, eine Dschunke aus der Ming-Zeit ( 1368 - 1644 ) lief, bevor sie zerstört wurde, um 7 Knoten. http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/asia/china/5230449/Chinese-sailing-boat-sinks-before-completing-17000-mile-voyage.html
  10. https://www.youtube.com/watch?v=0y078n95ApA