Jump to content

Verholer

Members
  • Content count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Verholer

  • Birthday July 31

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Oldenburg
  1. Segel

    Hallo, hier nun mein Bericht. Also Glasfieberstab war mir schon im Laden suspekt. Der Durchmesser erschien mir doch zu gewaltig. Daher habe ich zusätzlich einen Carbonstab, schwarz, Durchmesser 1 mm mit genommen. Der wurde an das untere Liek mit unsichtbarem Faden, 0,1 mm Durchmesser, angereiht. Von der Fumktion her tadellos und man sieht es nicht, wenn man nicht genau hinschaut. Wenn nun Schoten und Halsen gesetzt werden und steif geholt, so bekommt das Unterliek einen schönen Bogen und das Segel einen leichten Bauch. Mir gefällt es. Ich bin nicht der Genauigkeitsfreak oder der Erbsenzähler. Bei mir muß das Modell zu erkennen sein und mir Spaß machen beim Bauen. Grüße Verholer
  2. Segel

    Guten Abend Mc Cool, vielen Dank für die Hinweise. Das Einziehen von Draht geht leider nicht, da die Segel bereits fertig vom Händler kommen. Heute war ich in einem Spielzeug- und Basteladen. Mir schwebte nämlich ein Stab aus Acryll vor. Natürlich durchsichtig und dann eben mit extrem dünner Angelschnur an das untere Liek angereiht. Das würde ja schon helfen. Aber dem nette Herrn kam die Erleuchtung, es mal beim Drachenbauer zu versuchen. Siehe da, der wußte Rat. Entweder 1 mm Carbonstab oder 2 mm Glasfieberstab. Carbon ist leider schwarz, schied also aus. Aber Glasfieber ist fast weiß, fällt also nicht sonderlich auf und ist nicht ganz so steif wie Carbon. Dann angenäht und ich glaube es wird klappen. Mal sehen. Da derartige Maße nicht häufig verlangt werden, muß erst bestellt werden. Ich melde mich wieder und berichte wie es funktioniert. Grüße Verholer
  3. Hallo,

    bin der Neue und seit über 60 Jahren mit dem Modellschiffbau beschäftigt. Angefangen hat es mit den Papierschiffen von "Wilhelmshavener Modellbaubogen". Dann folgten die ersten Gehversuche mit einem Graupner Modell. Aber es lagen auch immer wieder längere Zeiträume der Untätigkeit dazwischen.

    Grüße

    Verholer

    Grüße

    Verholer

  4. Segel

    Hallo, baue bereits seit etlichen Jahren Segelschiffsmodelle. Im Moment ist es die "Victory", die mit Segeln entstehen soll. Erst mal sind die Rah- und Besan Segel geplant. Wenn ich Fock- und Großsegel rigge mit Bulien, Schoten, Halsen usw. so hängen die Leinen doch recht schlapp herum und es sieht unansehnlich aus. Mein Gedanke war es, zumindest das Unterliek zu versteifen, um das Tauwerk etwas steifer zu setzen. Hat jemand Erfahrung damit wie man soetwas ausführen kann ? Die Segel sind bereits vorkonfektioniert. Mit Lieken, Schothörnern und Kleiderbahnen. Für Anregungen wäre ich sehr dankbar. Grüße Verholer
  5. Leistenbieger

    Hallo, das Problem Leistenbiegen hatte ich auch bei der "Victory". Die ist ja bekanntlich im Bugbereich sehr füllig. Das Problem habe ich folgendermaßen gelöst : Die entsprechenden Leisten an einem Ende mittels Tampen soweit wie möglich gebogen. Lieber weniger wie zuviel. Die Holzart ist mir unbekannt. Vermutlich "Vogeltrittholz". Spaß beiseite. So vorgebogen, habe ich dieses Ende in eine Schüssel mit heißem Wasser gelegt dem einige Tropfen Pril oder ähnliches beigefügt waren. Dann 24 Stunden so liegen lassen. Anschließend an der Luft getrocknet. Die Spanten in diesem Bereich bereits angeformt, dann die Auflagestellen, also bis das die Leiste nur noch schwach gebogen war, mit "Ponal" bestrichen. Ponal völlig trocknen lassen. Danach die Leiste, die schon recht gut vorgebogen war aufgelegt und mit einem normalen Haushaltsbügeleisen mehrfach übergebügelt. Die Leiste wirde heiß und das Ponal löst sich auf. Leiste andrücken und kurz festhalten. Das Ponal löst sich wie Kunststoff und wird bombenfest wenn es wieder erkaltet. Auf umgekehrte Weise habe ich dann gearbeitet, wenn ich eine Leiste wieder lösen wollte. Leiste heiß machen und schon löst sich der Kleber und damit die Leiste problemlos. Der Rumpf ist mir auf diese Art und Weise prima gelungen. Bin jetzt beim Takeln. Das ist ein Baukasten von Krick, Mantua. Bin sehr zufrieden damit. Güße Verholer
×