Jump to content

Farquhar

Redakteure
  • Content count

    1,911
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Farquhar last won the day on March 8

Farquhar had the most liked content!

Community Reputation

9 Neutral

About Farquhar

  • Rank
    Kommodore
  • Birthday 06/27/1959

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Berlin
  • Interests
    Segeln, Modellbau, Geschichte.

Recent Profile Visitors

1,016 profile views
  1. Guns of Glory

    Seid einiger Zeit spiele Ich auf dem Smartphone und Tablet das Spiel Guns of Glory. Das spielt angedeutet zu den Zeiten der guten alten Musketiere. Allerdings ist es mit hübschen Steampunkelementen aufgepeppt, wie zum Beispiel Luftschiffen. Eine hübsche Grafik und ein sehr funktionstüchtiges Engine zeichnen es aus. Der Aufbau des eigenen Anwesens mit einer ausgewogenen Infrastruktur ist Voraussetzung für einen kontinuierlichen Aufbau der eigenen Truppen und der Entwicklung der Fähigkeiten, welche zusätzlich in einer immer weiter zu steigernden Akademie erforscht werden können. Der Anschluss an eine Allianz ist ab einer gewissen grösse Absolut Unerlässlich. Es streifen viele böse böse Allianzen herum die Einzelgänger Gnadenlos Plündern. Ich selbst spiele in einer kleinen aber feinen Allianz, die alles als Spiel ansieht und dem Real Live absoluten Vorang gibt. Wir unterstützen uns gegenseitig, passen in Abwesenheit auf die Anwesen der abwesenden auf. Zwar kommt es auch so zu verheerenden Überfällen durch grosse Allianzen....die Russen und Koreaner sind Fanatiker in dieser Hindicht, allerdings haben wir Internationale ( Spielerallianzen) Bündnisse mit unserer Allianz abgeschlossen....da kommt es schon vor das eine grosse Allianz von der Masse kleiner ganz fies böse Prügel einstecken muss. Rache ist eben Süss. Ein weiteres Plus des Spieles ist es.....man braucht tatsächlich kein Reales Geld um gross zu werden. Es gibt zwar die Möglichkeit etwas zu kaufen aber das muss nicht sein. Und, das ganze ist Werbefrei, keine hässlichen Filmchen die man sich für Gold oder Punkte ansehen muss um seine Kraft zu Farmen. Nun ja.....es macht halt Spass.
  2. Auf dem Bild der Fotostrecke ist eine Avenger zu sehen. Dieser Typ wurde mit hinter dem Piloten sitzenden Bordschützen als Torpedobomber gebaut. Die Wildcat hingegen ist ein Einsitzer - Jagdflugzeug gewesen. Ich weiss nicht genau ob die Wildcat überhaupt klappbare Tragflächen hatte......die Avenger auf jeden Fall. Sie war zu gross um sie mit dem Fahrstuhl unter Deck zu bekommen mit "ausgebreiteten" Schwingen. Für die Avenger spricht auch das kurz nach dem Löschen der Brände des ersten Japanischen Angriffes die Torpedobomber des Angriffes der Lady Lex wieder an Bord genommen wurden. Die Lexington wurde dabei sozusagen kalt erwischt, bekam ihre erwähnten Torpedo und Bombentreffer und musste schwer beschädigt aufgegeben werden. Sie wurde danach auf Befehl des Kommandierenden Admirales der auf die Michigan gewechselt war mit Torpedos versenkt um nicht in Japanische Hände zu fallen.
  3. Cutty Sark

    Oh ja......dieser Architekt wäre der Wunschkandidat für die Widereinführung des guten alten Prangers
  4. USS MAINE

    Am 15. Februar 1898 explodierte vor Havanna das US Schlachtschiff 2ter Klasse. Die Explosion war der Anfang vom Ende der Spanischen Herrschaft in Lateinamerika. Trotz zahlreicher Verschwörungstheorien war es schlussendlich kein Minenangriff sondern ein Schwelbrand in der Nähe der Munitionskammer welcher zu der verheerenden Explosion mit 266 Toten fuehrte
  5. Die USS Greyhound war bzw. das Original aus Foresters Roman, welche ein Fiktiver Zerstörer war zumindest vom Namen her, ein Zerstörer der der Mahan Zerstörer Klasse ( Bild von Wikipedia verlinkt). Ein ganz Interessanter Schiffstyp....allerdings wenn man Wiki folgt nicht ganz unproblematisch. Es wurden 18 Zerstörer dieses Typs gebaut.
  6. Tom Hanks???.....nun ja, mal was anderes als ein Symbologe................persönliche Dämonen? Ich erinnere mich Dunkel, ganz Dunkel an das Buch. Übrigens gibt es das Buch auch in deutscher Sprache. Erschienen 1956 als " Konvoi 1943" gibt es noch bei der Amazone und auch bei Booklooker, einem Online Handel dem Ich persönlich mehr Sympathie entgegenbringe als der Handelskrake. Es geht um einen Konvoi, welcher nur sehr schwach eskortiert wird, im Buch heisst der Zerstörer übrigens nicht Greyhound. Besagter Kapitän Krause ist umgeben von sehr jungen und vor allen Dingen unerfahrerenen Kommandanten. Sie fahren mit dem gesamten Konvoi in einen aufgestellten U-Boot Sperrring und daraus entwickelt sich eine mehr als 48 Stündige mörderische Schlacht. Krause ist die ganze Zeit über von Sorgen um seine Leute und seine Schiffe geplagt..........Athmosphärisch sehr Dicht und beklemmend. Forester eben....Ob Hanks, obwohl Drehbuchautor, dann als Schauspieler dieser Rolle gerecht wird, nun ja das wird sich zeigen.....Ich persönlich hätte einen Wettergegerbteren Mann vorgezogen..............Russel vieleicht??
  7. Hier gibts was auf die Ohren!

    Hot Funky House bei Youtube
  8. Geländerpfosten sägen?

    Ich lege dieses Thema mal an die Kette damit keine Missverständnisse entstehen
  9. Geländerpfosten sägen?

    Hallo Erdö Rablok. Vielen Dank für dein Angebot.....Ich denke aber mal, der Trheepwood hat in den 11 Jahren seid seinem Posting schon eine Lösung gefunden .
  10. Feuerwaffen

    Vielen Dank für die Vorstellung des Zweihandschwertes @Schifferlbauer. Eine Eindrucksvolle Waffe...wie McCool schon schrieb, ein wahrer Gassenhauer.
  11. Feuerwaffen

    Wahnsinn. Wunderschöne Sammlung.Dieses Schwert an der Tür Interessiert mich.......
  12. Drachenschiffe

    Da muss Ich die Lieferung abwarten.....allerdings frage Ich mich gerade, wie die wohl damals diese Stevenornamente angebracht haben. Ich hab nichts darüber gefunden, könnte mir aber vorstellen das in Bordrandhöhe oder etwas darüber ein schräger Sägeschnitt und etwas mit Holzzapfen und so weiter den schnellen Wechsel ermöglichte. Zur Stabilisierung noch mit Lederbändern. Allerdings ist das Vermutung. Gibt es bei gefundenen Wracks Hinweise darauf???
  13. Drachenschiffe

    Ich habe mich für das Oseberg Schiff von Billing Boats entschieden. Was mir allerdings aufgefallen ist, das werde Ich wohl modifizieren. Drachenschiffe wurden, wenn die Recken als Vikinger unterwegs waren mit Furchteinflössenden Figuren statt der einfachen Bug und Heckzier verschönt.Nur wenn sie als Händler oder in Heimischen Gewässern unterwegs waren, wurden die Figuren durch etwas einfaches, unbedrohliches ersetzt. das sollte auch die Götter besänftigen und potentielle Kunden nicht gleich ins Hinterland flüchten lassen.
  14. VR?

    Ich hab bei einem Freund der einen grossen Gaming PC hat, VR als Rollenspiel ausprobiert. Er hat dazu auch diese Handschuhe und sensiblen Sticks, sowie bewegungssensoren an den Beinen. Ist schon beeindruckend direkt vor einem Gegner zu stehen der einem mit einer blutigen Axt ans Leder will. Selbst mit einem Bastardscwert ausgerüstet und einem Schild musste Ich schön höllisch Tänzeln um den wuchtigen Axthieben auszuweichen. Beim durchkriechen von niederigen durchgängen auf allen vieren durch den nicht mehr vorhandenen Spielraum zu kriechen war eine schnelle gewöhnung. Nun, kein Holodeck....davon sind wir noch weit entfernt, aber mit einem leistungsstarken High End Gaming PC und einer entsprechenden Anzahl Sensoren und dazu noch, allerdings sehr teuren Vibrationselementen schon beeindruckend. Eindeutig für schwache Gemüter ein Suchtfaktor. Für mich allerdings weder das noch in irgendeiner Weise in Absehbarer Zeit bezahlbar. Bei den möglichkeiten, die Ich bei meinem Freund erlebt habe, mit weniger würde Ich mich nicht zufrieden geben. Aber 3d Virtuelle Raumschlachten geben sich ja auch mit weniger Sensoren zufrieden. Mitten drin ist auf jeden Fall ein Erlebniss.
  15. Drachenschiffe

    Vielen Dank, Mali. Die sehen doch schon ganz gut aus. Segel gibt es ein paar Seiten später auch dafür.
×