Jump to content
Sign in to follow this  
Threepwood

Gebäude im Selbstbau

Recommended Posts

Über die Feiertage hatte ich Zeit meine Baupläne weiter zu konkretisieren. Dabei habe ich diese ausgezeichnete Seite gefunden. Mit den dargestellten Methoden, lassen sich sicher auch sehr gute Gebäude für unsere Epoche bauen.

 

Gebäude-Selbstbau

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem anderen Thread hatte ich die Waterfront- Gebäude vorgestellt. Die finde ich immer noch sehr gut gelungen. Die Idee ein kleines Diorama mit dem Thema amerikanisches Fischerdorf zu bauen, habe ich noch lange nicht aufgegeben. Mich hat bisher allerdings der Preis von einer Bestellung abgehalten.

 

Daher überlege ich schon seit ein paar Wochen, ob ich ähnliche Gebäude nicht einfach selbst baue. In der Vergangenheit hatte ich schon einige Gebäude komplett im Selbstbau erstellt und dabei viel gelernt.

 

Das wichtigste war der Werkstoff. Mit Balsaholz arbeite ich ganz gerne, hatte aber bisher immer zu dicke Bretter gebohrt. Auch die Bretterstruktur konnte ich mit einer Ritztechnik und Farbe nicht optimal hinbekommen.

 

Mein neuer Plan sah also vor, die komplette Struktur aus Fotokarton (1,10 Euro pro Bogen) vorzubauen und dann mit dünnen Holzplanken zu bekleben.

 

Der erste Teil war schnell umgesetzt. Verschiedene Skizzen gezeichnet, auf den Karton übertragen und dann ausgeschnitten.

 

Dann kam ich irgendwann auf die Idee, testweise eine Wand mit Fotokartonleisten zu verkleiden. Also schnell ein paar Streifen geschnitten und dann überlappend aufgeklebt.

 

Und was soll ich sagen? Der Effekt war ziemlich gut. Ich konnte alles mit der Schere und einem Cutter vorbereiten und dann mit einem normalen Klebestift zusammensetzen.

 

Nachdem alles getrocknet war, habe ich das Gebäude lackiert. Zuerst haben die Kartonwände ein paar Wellen geschlagen, hat sich aber alles wieder gerade gezogen.

 

Jetzt fehlen noch Fenster und Dach. Dann gibt es die ersten Fotos. Aber ich bin jetzt schon total begeistert von der Kartontechnik. Und vor allem von dem Preis! Für wenig Geld kann ich sehr schöne und große Gebäude bauen. Die Skizzen für das nächste Gebäude habe ich bereits angefangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du schon in Erwägung gezogen einen 3D Drucker einzusetzen?Für oft zu Replizierende Bauteile bestimmt eine vereinfachung.Bleibt nur die Frage, ob der bei Pearl angebotene Drucker den Anforderungen entspricht. Mein Bekannter , der sich einen gekauft hat,ist derzeit in einem Auslandsprojekt und kann mit mir den Angestrebten Test nicht durchführen. Mittlerweile müssten aber schon einige Beurteilungen im Netz zu finden sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ein 3D Drucker wäre eine feine Sache. Aber ich schaue auch etwas auf die Kosten. Muss sagen, bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Wie geschrieben, war der erste Versuch nur mit Karton zu arbeiten. Hab sehr viel dabei gelernt! Das nächste Gebäude wird am Wochenende angefangen.

 

Das Wichtigste ist die Verklebung von drei oder vier Lagen Fotokarton übereinander. Wenn es dann angemalt wurde, ist es so stabil wie Plastik. Das habe ich beim ersten Gebäude nur beim Dach gemacht. Dadurch sind die Wände durch die Bemalung etwas wellig geworden. Aber es geht noch. Mit ein wenig Abstand sieht es immer noch ok aus.

 

Damit ist das erste Gebäude von meinem amerikanischen Fischerdorf fertig. Auf den Bau vom Anlegesteg freue ich mich jetzt schon. Aber der kommt erst, wenn ich genug Material habe.

 

post-4-017562500 1383650761_thumb.jpg

 

post-4-018499400 1383650779_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt, als Vorlage für den Selbstbau, auch ein paar interessante Kartonmodellbaubögen von US-Bauten.

 

Wie z.B. diesen http://www.amazon.com/Cut-Assemble-Main-Street-Easy-To-Make/dp/0486244733/ref=pd_ys_ir_all_50

oder diesen mit alten Hafengebäuden

http://www.amazon.com/Assemble-Early-American-Seaport-Buildings/dp/0486247546/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=D8DZ4IBIQH3C&coliid=I2TWTN0WT0M8MZ

Letzteren wollte ich bereits seit längerer Zeit bestellt haben.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die sehen wirklich gut aus! Und sind preislich natürlich sehr interessant. Habe einige britische Gebäude aus Karton gebaut und bin von Qualität und Optik positiv überrascht gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das nächste Gebäude aus Karton ist bald fertig. Diesmal habe ich für die Fassade immer drei Lagen Karton übereinander geklebt. Die Stabilität ist schon enorm. Verzieht sich praktisch nicht mehr. Beim Anmalen habe ich auch von Anfang an eher auf Trockenbürsten gesetzt, statt zu lackieren. Da da Gebäude recht lang ist, habe ich Holzleisten eingeklebt.

 

post-4-062455800 1384077946_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

In unserem Betriebsrestaurant gab es zwischendurch einmal kleine Rührstäbchen aus Holz. Die fand ich von der Konsistenz eigentlich ganz gut für den Modellbau geeignet. Daher bin ich heute in die Metro gefahren um mich damit einzudecken. Tatsächlich kostet eine Packung mit 1000 Stäbchen keine 4 Euro! Die Stäbchen sind 14 cm lang und etwa 0,4 cm breit. Es gibt die Rührstäbchen auch noch länger, aber nicht in der Metro. Bin mal gespannt wie man mit dem Material arbeiten kann.

 

post-4-076802800 1384602674_thumb.jpg

Edited by Threepwood

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Thread muss ich eigentlich umbenennen, da ich gestern mal etwas anders als ein Gebäude bauen wollte:

 

post-4-062066700 1384932574_thumb.jpg

 

Gleiche Technik. Geschichteter Karton,Balsaholz und dann die oben erwähnten Rührstäbchen. Bin gespannt, wie es weiß lackiert aussieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist insgesamt doch recht groß. Etwa 40 Zentimeter Länge. Soll eine größere Yacht für H0 werden. An den Aufbauten arbeite ich noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt bin ich mit dem Boot ein gutes Stück weiter. Musste allerdings andere Farben bestellen, da mir das Braun auf dem Deck zu Braun ist. Habe jetzt "Deck Tan" von Tamiya bestellt. Der Aufbau ist noch abnehmbar. Da fehlt noch Farbe sowie ein paar Fenster.

post-4-091093600 1385111403_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist der gleiche Maßstab. Morgen muss ich mir mal ein paar "Badende" von Preise besorgen. Hab bisher nur ein paar Bauern und Kühe. Die machen sich nicht so gut auf dem Deck. *hehe*

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, der erste Versuch ist fast fertig. Was jetzt noch an die Yacht kommt, muss ich im Zubehörladen kaufen. War mal eine nette Abwechslung. Jetzt kommen aber erst wieder Hafengebäude. Vielleicht schaffe ich bis Weihnachten genug Material für eine Stellprobe.

 

post-4-021098100 1385198776_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Amazon hab Ich ganz viele HO Badende entdeckt. Sogar Multikulturelle Darstellungen sind dabei möglich .

Die Preise sind auch ganz Moderat wie Ich finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist der gleiche Maßstab. Morgen muss ich mir mal ein paar "Badende" von Preise besorgen. Hab bisher nur ein paar Bauern und Kühe. Die machen sich nicht so gut auf dem Deck. *hehe*

 

Obwohl, so ein Landwirt mit Mistgabel würde doch einen originellen Neptun geben. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Beispiel. Solche Dreizacks mit extrem langem Stiel kenne ich noch aus meiner Kindheit. Damals wurde damit das Heu vom Wagen auf den Heuboden befördert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter oben habe ich den Rohbu vorgestellt. Hier das fertige Gebäude. Die geöffneten Tore klebe ich erst an, wenn das Pier fertig ist.

 

Das soll ein Lagerhaus sein. Boote legen links und rechts vom Pier an. Die Ware wird über die Kräne hochgezogen. Vorne hat das Lagerhaus noch ein Tor für Lastwagen. Ich werde im Lagerhaus Kisten und Fässer zufügen.

 

post-4-091185200 1385716639_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischendurch wollte ich mal etwas anderes bauen, statt nur die Hafengebäude. Meine Wahl fiel auf ein recht prominentes Gebäude. Passt zwar thematisch nicht, aber könnte ein interessantes Diorama werden.

 

post-4-079148700 1389354175_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Prominente Gebäude :unsure: Die Ponderosa hat keine Carports gehabt.....Hmmm ist es die Norfolk Ranch der Ewings???? Ich erkenne es echt nicht. :mellow:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, der Pool fehlt noch. ;-) Und dann suche ich noch nach einer Großpackung Rinder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

×