Jump to content
Sign in to follow this  
Threepwood

Heute vor...

Recommended Posts

Heute vor 200 Jahren, am 14. Oktober 1815, erreichte H.M.S. Northumberland mit Napoleon an Bord die Atlantikinsel St. Helena.

post-21-053618300 1444810190_thumb.jpg

Edited by McCool

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und heute vor zweihundert Jahren erwachte er dann zum ersten Mal unter der Sonne seiner neuen Heimat...

 

Übrigens wurde seine Ankunft auch vor Ort erinnert.

 

Zum Artikel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute kam Marty McFly in der Zukunft an! Ach ja, da gab es noch etwas. 1805 vor irgendeinem Kap... :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 2. Februar 1709 wird eon der ansonsten unbewohnten Insel Isla Mas a Tierra im Juan-Fernández-Archipel der schottische Seemann Alexander Selkirk geborgen. Sein Schicksal liefert Stoff für Daniel Defoes Roman Robinson Crusoe.

 

Selkirk wurde in diesem Forum natürlich schon behaldet:

 

oder hier

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

General Berthier nimmt am 10. Februar 1798 Rom ein. Fünf Tage später entsteht die Römische Republik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In meiner unmittelbarer Nachbarschaft findet sich ein Standort der Frauenhofer-Gesellschaft (Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen, Angewandte Informationstechnik und Intelligente Analyse- und Informationssysteme). Diese Gesellschaft ist benannt nach Joseph von Fraunhofer, der am 6. März 1787 in Straubing geboren wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_von_Fraunhofer

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Speedy:

Heute vor 200 Jahren, am 18.7.1817 starb Jane Austen.

Ihre Grabplatte, in der Kathedrale von Winchester, wo sie auch gestorben ist. Ist ein purer Zufall, dass dieses englische Nationalheiligtum so eine besondere Grabstätte hat, denn wie ich bei der Führung in der Kathedrale erfahren habe, war sie natürlich zu Lebzeiten noch nicht berühmt, aber durch ihre Familie hatte sie Beziehungen zu den Beamten der Kathedrale, also hat man ihr, obwohl sie eine einfache Frau aus dem Volk war, diesen Wunsch erfüllen können.

186 Winchester Kath Jane Austen.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Memory of

JANE AUSTEN

youngest daughter of the late

Revd. GEORGE AUSTEN,

formerly Rector of Steventon in this County

she departed this Life on the 18th of July 1817,

aged 41, afer a long illness supported with

the patience and the hope of a Christian.

 

The benevolence of her heart,

the sweetness of her temper and

the extraordinary endowments of her mind

obtained the regard of all who knew her, and

the warmest love of her intimate connections.

 

Their grief is in proportion to their affection,

they know their loss to be irreparable,

but in their deepest affliction they are consoled

by a firm though humble hope that her charitay,

devotion, faith and purity, have rendered

her sould acceptable in the sight of her

REDEEMER.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... 425 Jahren "stolperte" John Davis über die Falklandinseln. Für den Deutschlandfunk Grund genug sein heutiges "Kalenderblatt" diesem Ereignis zu widmen:

http://www.deutschlandfunk.de/vor-425-jahren-als-john-davis-ueber-die-falklandinseln.871.de.html?dram:article_id=393387

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

...200 Jahren fand das erste  Wartburgfest statt, bei dem sich etwa 500 Studenten und Professoren versammelten. Anlässe waren der 300. Jahrestag des Thesenanschlags durch Martin Luther - die Veranstaltung war eine klar protestantische Angelegenheit - und der vierte Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig.

Mit der Erinnerung an diese Schlacht war auch die Mahnung verbunden, die im Krieg abgegebenen Versprechen der Monarchien einzuhalten.Man hatte eine Erneuerung der Reichseinheit erhofft, die jedoch von den führenden Mächten des Deutschen Bundes nicht gewünscht wurde, und man erwartete, die Einhaltung der Verfassungsversprechen, die noch nicht realisiert worden waren.

Eine der schon zeitgenössisch, und erst recht in der Nachkriegszeit kritisierte Veranstaltung war eine symbolische Bücherverbrennung, die von einigen Radikalen abgehalten wurde und nicht Bestandteil des Festprogramms war. Verbrannt wurden Makulaturballen (d.i. Altpapier), die mit den Titeln etlicher als reaktionär betrachteter Bücher versehen wurden. Vermutlich war es nicht der Respekt vor Büchern, aus dem am sie nur symbolisch verbrannte, sondern der Umstand, daß keine Originale zur Verfügung standen, oder daß diese zu teuer waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich mag den Bohrturm. Wann immer ich nach Paris komme, muss ich bei seinem Anblick aus dem Busfenster heraus lächeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

×