Jump to content
Sign in to follow this  
McCool

La BRETAGNE 1855-1880

Recommended Posts

Andernorts im Forum wurde dieser hölzerne Dreidecker der letzten Generation ja bereits erwähnt, er ist es sicher wert, ihm einen eigenen Thread zu widmen.

Bretagne war, da der erste neue Entwurf eines Dreideckers der post-napoleonischen Epoche mit der VALMY in den 1830ern einigermaßen danebengegangen war, eine Rückkehr zum Bewährten. Grundlage für das neue Schiff war die alte Océan-Klasse von Jacques-Noël Sané aus den 1780ern. Modifikationen bestanden u.a.  in einem etwas breiteren Rumpf und einer Reduzierung der Einweichung.  Schraubenantrieb war von vornherein vorgesehen. Während des Baus kam noch der Beschluß zu einer Verlängerung des Rumpfes.  Zählt man das Schiff noch zur Océan-Klasse, dann könnte man sagen, daß diese fast ein Jahrhundert lang Dienst in der französischen Marine leistete. 

Queen_victoria_cherbourgb.thumb.jpg.63e04ad7db32efaa1a8b05794183869e.jpgFür den Krimkrieg wurde das Schiff zu spät fertiggestellt, es nahm an den Operationen im Umfeld des italienischen Einigungskrieges statt. Schon 1865 aber wurde die Maschine ausgebaut und die Bretagne Ausbildungsschiff auf der Reede von Brest. 

Bretagne bei Alain Clouet und  Wikipedia(fr) und Wiki (en)  , bei den commons gibt es einige gute Abbildungen und auch die Pläne aus dem "Atlas", hier. 

Hier gibt es u.a. noch einen ganz interessanten Holzstich zu sehen (untere Hälfte der Seite), der das hier interessierende Schiff darzustellen scheint.

Bretagne war nach ihrer aktiven Zeit Ausbildungsschiff und wie man das so gern machte, benannte man ihre Nachfolger in dieser Funktion auch in "Bretagne" um. Eine Orientierung über die verschiedenen Bretagnes hier

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe während eines längeren Aufenthaltes in diversen Kliniken begonnen, die Bretagne zu konstruieren. Ich werde Mc Cool einige Bilder der Arbeiten zusenden. Grundlage der Konstruktion sind die Originalpläne des "Atlas" sowie die einschlägigen Bauvorschriften und Bilder.

Ich suche weiter Bilder ds Schiffes sowie von bereits gebauten Modellen und deren Erbauer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Schedlbauer:

Ich werde Mc Cool einige Bilder der Arbeiten zusenden.

Das wär sehr schön! Und hoffentlich findet sich noch etwas an zeitgenössischen Bildern und Modellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bislang kein Modell der Bretagne gefunden.

Vielleicht steht eines in einem französischen Museum.

Ich habe einige Bilder von den Konstruktionszeichnungen geschickt.

Für mich reicht die bisherige Konstruktionsarbeit, um das Modell zu bauen, da ich die Zeichnungen des "Archivs" im Maßstab 1:75 ausgedruckt habe.

Ein Buch über das Schiff zu schreiben ist nicht sinnvoll, das kein vernünftiger Mensch das Riesending mit 3 Batteriedecks und 160 Geschützöffnungen bauen wird.

Aber bekanntlicherweise sind wir Wäidler etwas eigenwillig.

Durch meinen Maschinenpark, der auf meinen Bildern von der "Napoleon" zu sehen ist, denke ich das ich das Trumm in ca.5 000 Stunden schaffen.

Ein Teil der Geschütze ist mit denen der Napoleon ident , ebenso die Beiboote, die ich bei der Napoleon gleich doppelt baue.

Die Masten entsprechen nahezu denen der Napoleon.

Die Blöcke habe ich mit der N bereits gefertigt. 

Wie es bei einem Konstrukteur üblich ist, bin ich mit meiner Arbeit bei der Napoleon nicht ganz zufrieden. Bei der Bretagne werde ich sicherlich einiges zu verbessern haben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens bin ich kein Leichtmatrose. Ich wohne in einem Weiler Namens Sieben Räuber.

Da mir in diesem Jahr der rechte Fuß amputiert wurde und ich einen Holzfuß habe, schule ich derzeit vom Räuber auf Seeräuber um.

Share this post


Link to post
Share on other sites

E-Post ist angekommen, besten Dank! Die Napoleon-Bilder sind jetzt > hier<zu sehen, mit vielen großartigen Details, vom Blitzableiter bis zum Kettenstag... Die Zeichnungen zur Bretagne folgen morgen. 

vor 2 Stunden schrieb Schedlbauer:

Übrigens bin ich kein Leichtmatrose. Ich wohne in einem Weiler Namens Sieben Räuber

Nach über 10 Jahren eine Beschwerde über die "Rangbezeichnungen"! :lol: Es gab seinerzeit auch alternative Vorschläge, ich hatte z.B. "Aufläufer" oder "Dammloper" als Einstieg vorgeschlagen. Das mit dem Leichtmatrosen gibt sich, ab 10 Beiträgen ist man schon Vollmatrose. Aber See-Räuber h.c., ehrenhalber, dazu kann man sich ja als Gesetzloser leicht selbst ermächtigen. "Sieben Räuber" jedenfalls ist schon ein etwas beunruhigender Name! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb McCool:

E-Post ist angekommen, besten Dank! Die Napoleon-Bilder sind jetzt > hier<zu sehen, mit vielen großartigen Details, vom Blitzableiter bis zum Kettenstag... Die Zeichnungen zur Bretagne folgen morgen. 

Nach über 10 Jahren eine Beschwerde über die "Rangbezeichnungen"! :lol: Es gab seinerzeit auch alternative Vorschläge, ich hatte z.B. "Aufläufer" oder "Dammloper" als Einstieg vorgeschlagen. Das mit dem Leichtmatrosen gibt sich, ab 10 Beiträgen ist man schon Vollmatrose. Aber See-Räuber h.c., ehrenhalber, dazu kann man sich ja als Gesetzloser leicht selbst ermächtigen. "Sieben Räuber" jedenfalls ist schon ein etwas beunruhigender Name! 

Unser Weiler heißt tatsächlich Sieben Räuber!

Nach meinem Fußverlust sind wir aber nur noch deren sechse und eben ein Seeräuber, wegen meinem Schiffsmodellbau.

Vielen Dank für die Bearbeitung meiner Bilder.

 

Karl Schedlbauer

KgL. Bay. Seeräuber h.c.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

×