Jump to content
Sign in to follow this  
McCool

Wracksuche: K.u.k Küstenverteidiger WIEN

Recommended Posts

S.M.S. WIEN war ein "Küstenvertheidiger" von 5.878 t Verdrängung und mit einer Hauptbewaffnung von 4 x 24 cm Krupp-Geschützen in zwei Türmen. Es war eines von drei Schiffen der MONARCH-Klasse, die ab 1895 vom Stapel liefen.

Bei Ausbruch des ersten Weltkrieges war die Klasse veraltet und hätte durch bereSMS_Wien_NH_88936.jpgits geplante Neubauten ersetzt werden sollen - das wären große Linienschiffe von mehr als der dreifachen Tonnage gewesen - , doch dazu kam es durch den Kriegsbeginn nicht mehr.  Während des Krieges war waren die Küstenverteidiger so ziemlich mit dem Gegenteil dessen beschäftigt, was ihre Bezeichnung nahelegt, nämlich mit der Beschießung von Küstenzielen.

Am 10. Dezember 1917 wurde die WIEN, die zusammen mit dem Schwesterschiff BUDAPEST im Hafen von Triest lag, Opfer eines italienischen MAS-Angriffs. Nach zwei Torpedotreffern durch die Motortorpedoboote kenterte die WIEN und sank unter Verlust von 46 Mann.

Im Museuo Storico Navale in Venedig befindet sich ein vom Wrack geborgenes Segment - ein Bild davon im verlinkten Wikipedia-Artikel. Dort steht, es sei der Bug, aber m.E. scheints doch eher das Heck zu sein.
Im November dieses Jahres fanden Tauchgänge statt, um Objekte zu bergen und sie in einer Austellung zu präsentieren, siehe Link zum Zeitungsartikel.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

×