Jump to content
Sign in to follow this  
schifferlbauer

70-Kanonen-Schiff YORK (1654/1680)

Recommended Posts

Grüß euch

Vor 30 Jahren habe ich nach Unterlagenforschung in England das Modell der York konstruiert und gebaut.

Die York wurde erstmals 1654 mit 54 Geschützen im Zuge des Flottenbauprogramms unter Oliver Cromwell vom Stapel gelassen

und nach der Erfolgreichen Schlacht über die Truppen von Charles I. Stuart( Klönig von England) Marston Moore genannt.

Nach der Wiederherstellung des Königstum und der Inthronisierung 1660 von Charles II. Sohn von Charles I.  wurde die Marston Moore

in York umbenannt.  Ab dem 1677 Bauprogram  bekamen die englischen Schiffe, beeinflusst von der Französischen Bauweise, ein neues

Heckspiegel Design. Das Große Stuart Wappen das bis 1677 die Hauptverzierung am Heckspiegel der englischen Schiffe war verschwand und eine

zweite Fensterreihe wurde auf Wunsch der Offiziere eingebaut. Um wie zuvor eine einheitliche Gestaltung der Heckspiegel zu erlangen, wurden die Schiffe

die noch das "Große Stuart Wappen" am Heckspiegel führten in die Werften geholt und die Heckspiegel der neuen Gestaltung angeglichen.

Das Modell der York zeigt das Aussehen des Schiffes um 1680 nach dem Umbau und konnte nun mit bis zu 70 Kanonen bewaffnet bestückt werden.

Sie ziert auch das Cover des Buches von Alfred Albert die Schönsten Schiffsmodelle der Welt.

Die Dekorationen sind aus Birne geschnitzt und blattvergoldet.

 

Mit den folgenden Bildern möchte ich euch mein Modell der Yok vortsellen

Grüße 

Willi (schifferlbauer)  

 

a.jpg

b.jpg

c.jpg

6.jpg

6a Kopie.jpg

5.jpg

10.jpg

3.jpg

canon york 011 (Large).jpg

DSCN2920  v (Medium).jpg

York Galion 2 (Medium).jpg

e.jpg

IMG_0496 Kopie (Medium).jpg

IMG_1177 (Large).JPG

York Albert (Medium).jpg

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besten Dank für die Bilder und Erläuterungen! Das Titelbild von Alfred Alberts Buch kannte ich sogar, aber ich hätte es glatt für ein zeitgenössisches halten können. Für diese aufwendige Modellbildhauerei muß man ja auch das Talent haben - vermutlich hat das Schnitzwerk einen großen Teil der gesamten Modellbauzeit benötigt? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Modell der York habe ich bereits vor 30 Jahren schon bewundert. Immer wieder schön anzuschauen. Ein klasse Modell!

Viele Grüße

Johann

 

Edited by archjofo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

×