Jump to content

Recommended Posts

Habe eine alte Beschreibung wiedergefunden: da ist auch ein Paragraph für die schwarzen Boote:

Zitat

Ship-s small boats were overall white lead externally, except they were lampblack between about 1835 and 1845. The black paint did not work
well at all on the ship-s small boats and was replaced with white lead
about 1845 throughout the US Navy. The white boats typically had a
single distinguishing color on the sheer strake. Ship-s small boat
painting is, indeed, a very large subject area by itself. 

http://cs.finescale.com/fsm/modeling_subjects/f/7/p/35798/373432.aspx

aber der Beitrag ist von einem Ray Morton - ich weiss nicht mehr genau, was den Mann als Experten auszeichnete - ich glaube mich zu erinnnern, dass er mir mal auf Nachfrage nach seinen Quellen ziemlich blöd kam und ich beschloss, ihn als ernsthafte Quelle nicht zu nutzen ...aber ich könnte ihn auch verwechseln!

Aber .. zusammen mit Gilkersons Beschreibungen gleich darunter war zumindest Prof. Tilley (der letzten Sommer überraschend verstorben ist!!) beeindruckt.

Das deutet also an, dass die Darstellung von nach 1835 stammen könnte - denn davor hatte Constitution keine schwarzen Boote (oder sie sind davor noch nicht bekannt?!)

Edited by Marcus.K.
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Marcus.K.:

Auch das knallrote Unterwasserschiff will mir irgendwie so gar nicht gefallen - sieht einfach unnatürlich aus.

Es kann natürlich sein, daß die Farbwiedergabe auch nicht ganz astrein ist beim Foto, ansonsten ist ein bekupferter Rumpf natürlich gerade bei Fahrt im salzigen Ozean schön sauber.

vor 22 Stunden schrieb Marcus.K.:

Tyrone Martin schreibt in seinem Captains Clerk, gibt der Constitution erst in 1837 wieder einen Single Dolphin Striker.

Der Stampfstock ist ein sehr interessanter Hinweis - mir fällt auf, daß ich mich mit dem bei der Constitution noch nie richtig intensiv beschäftigt habe. :lol:

vor 22 Stunden schrieb Marcus.K.:

Kann es sein, dass es in gewissen Weise eine Phantasie-Darstellung ist? Der gülde Schmuck .. das spricht doch eher für eine frühere Zeit? .. vor 1812 gar?

...oder sagen wir netterweise, es ist vermutlich ein retromäßig gemaltes "ideales" oder idealisiertes Bild"? ;) Aber da hast Du recht, das könnte es wirklich sein. Ist ein bischen ominös mit den Schnitzereien, die wahrscheinlich niemals derart üppig vergoldet waren - auch vor der Krullgalionzeit nicht. Interessant ist ja der Abgleich mit den President-Gemälden von Roux kurz nach 1800. Da schon die Tendenz, den Batteriestreifen brutal über die ganze Schiffslänge zu malen, Seitengalerien und Galionsscheg eingeschlossen. Von Gold keine Spur.  

vor 20 Stunden schrieb Marcus.K.:

Aber .. zusammen mit Gilkersons Beschreibungen gleich darunter war zumindest Prof. Tilley (der letzten Sommer überraschend verstorben ist!!) beeindruckt.

Danke, das muß ich mir nochmal anschauen. Ich glaube das aber nicht, mit den schwarzen Booten generell. Ich bin mir recht sicher, schon etliche gesehen zu haben.

Ist ja tragisch, daß Prof. Tilley verstorben ist, das wußte ich gar nicht! Ich habe ja nie mit ihm kommuniziert, weil ich da gar nicht tätig bin im Finescale-Forum, aber ich bin bei Recherchen unzählige Male auf seine stets kenntnisreichen und wertvollen Forenbeiträge gestoßen. Es lohnte sich immer, die zu lesen, da wußte ich gleich, das kann weiterhelfen! Er ruhe in Frieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Similar Content

    • By Valfar
      Hallo zusammen,
       
      Ich baue zurzeit an einem Modell der Enterprise, ein amerikanischer Schoner von 1799, und suche nach einem Wimpel, der mit dem Star Spangled Banner zusammen gefahren wurde. Ich bin bis jetzt nur auf den Commission Pennant getoßen, der erst später entstand.
       
      Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen oder Recherchetips gebe könnte (bin noch recht neu in dem Hobby).
       
      Viele Grüße,
      valfar
    • By Threepwood
      Ist etwas über die Segeleigenschaften von USS Pennsylvania bekannt? So richtig getestet wurde das Schiff wohl nie, oder?
       

    • By McCool
      Jeder Modellbauer muß sich der Frage stellen, welcher Maßstab wohl für sein Projekt der geeignetste sei. Folgend wird man sehen können, daß einiges für Größe spricht, wie mir scheint!
       
      Hans, der Erbauer dieses Modells der Fregatte Constitution, hat sich für den Maßstab 1/32 entschieden und ist mittlerweile dabei, das Stehende Gut der Marsstengen aufzutakeln.
      Er hat uns freundlicherweise gestattet, hier im Forum einige Bilder seiner imposanten Constitution einzustellen.
       
      Herzlichen Dank dafür!
       
      Außenansichten:
       

       
      Im Batteriedeck:
       

       
      Eine selbstgemachte Schmiege zur Herstellung der diagonalen Knie:
       

    • By Marcus.K.
      Ahoi Seebären!
       
      Drüben beim Modellboard wurde gerade die Idee geboren, den Revell-Kit der USS Constitution als Basis für eine HMS President zu benutzen. (Wir sind vermutlich allerdings nicht die ersten mit dieser Idee).
       
      Hintergrund: die USS President wurde bekanntlich 1815 von den Briten erobert - aber durch Gefecht und einen Sturm so stark beschädigt, dass man sich zum Abbruch entschied. Allerdings wurde nach den vorher gefertigten Plänen/Vermessungen ein Schiff gebaut, mit dem man - nach meinem Wissen - sehr gern vor der amerikanischen Küste patroullierte (vermutlich nicht ohne Grund ).
       
      Das Schiff - als Schwesternschiff der Constitution - basiert ja auf den selben Entwürfen, wie die Constitution selbst. Auch wenn es in einer andern Werft fertig gestellt wurde und vermutlich viele Details anders gelöst wurden, könnte der Revellbausatz eine gute Basis für einen Plaste-Bastler darstellen, oder was meint Ihr?
       
      Damit könnte man endlich mal eine große Fregatte sehen, die nicht dem üblichen schwarz-weiss-Schema folgt, sondern britisches ocker-gelb trägt (oder waren die Briten dann doch auch auf weiß umgestiegen??).
       
      Weiß jemand von Euch näheres zu diesem Schiff - ist es die HMS President (der Name wurde ja schon lange vorher für andere Schiffe benutzt). In Wiki steht etwas von einer HMS President von 1829 ... ist sie das?
      Kennt jemand von Euch Bezugsquellen für die Pläne/Vermessungen der USS President?
      Oder gibt es die Pläne des Nachbaus im NMM?
       
      Bin schon sehr gespannt auf Euer Fachwissen - müsste doch ein schönes "Kompromissthema" sein für die America- und Britano-Philen unter Euch
×