Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Ja, das wirkt sehr innovativ! Aber ich glaube nicht, daß jemand soetwas - bei der Jagd? - vom Pferd aus abfeuern würde. Bemerkenswert ist noch die Lade-Einrichtung, die auch mehrfache Pulverladungen verhindert, ein mögliches Problem, daß auch im Video zur Nock-Gun ansgeprochen wurde. Da war ich echt begeistert, dieses Ladehilfsmittel zu sehen, denn ich hatte mich schon bei der Nock-Gun gedacht, daß die Lösung ziemlich nahe liegt. Denn das ist ja fast so etwas wie ein Speedloader für Revolvertrommeln. Und ich meine, mich blaß an das Foto einer Pulverflasche mit mehreren Stutzen für Vorderlader-Revolver zu erinnern - da wurden dann alle Kammern gleichzeitig mit der richtigen Pulvermenge gefüllt.
  3. Den jedenfalls nicht! Wobei ich wirklich denke, ohne den genialen Soundtrack von Christian Bruhn würden sich heute nicht mehr halb so viele an Captain Future erinnern, obwohls echt eine gute Serie war.
  4. Soviel reden die gar nicht. Und das bischen geht mit Untertitel ganz gut.
  5. Gibt ja Pc Version, aber die Englische Sprachausgabe schreckt mich ab.
  6. Yesterday
  7. https://av.tib.eu/media/11150 Wenn ich sehe, was die drauf hatten, habe ich den Eindruck an jeder meiner beiden linken Hände zwei Daumen zu haben....
  8. Ja wie geil! Die Helden seiner Jugend darf man niemals verraten!
  9. Gewiss, aber der hatte nur einen Hut = einen Schuß. Die vorgestellte Waffe hatte 14 Schuß - na, wie habe ich die Kurve zurück zum Thema hingekriegt? Bemerkenswert bei der Wumme finde ich auch den Griff unterhalb des Schaftes. Mehrschüssige Waffe, wird mit der linken Faust unten gehalten - irgendwie zukunftsweisend. Auch interessant die Ausführung als Karabiner, also vom Pferd aus abzufeuerndes Gewehr.
  10. Ja, solche Talente wie den wackeren Mr. Oddjob!
  11. Es kann gar nicht genug Caddys geben!
  12. Letzte Woche kam auf zdfneo "Für eine Handvoll Dollar" und dann noch der Nachfolger im TV. Konnte einfach nicht wegschalten. Seit dem spiele ich wieder RDR2... Bin so einfach zu beinflussen...
  13. Das dürfte dann der Büchsenspanner machen, der Caddy des noblen Waidmannen.
  14. Puh, so ein Ding die ganze Zeit zu tragen...
  15. Last week
  16. Heute präsentierte F.W. noch ein verwandtes spektakuläres Stück: 2 X 7 Läufe! Allerdings mit kleinerem Kaliber und offenbar nicht viel schwerer als Nocks Salvengewehr. Es sind nur jeweis 7 Läufe gleichzeitig abzufeuern. Die Waffe wurde für den Sportsman und Falkner Thomas Thornton (1757-1823) um 1800 in London gefertigt - Details s. Link zum Museum. Trotz der martialischen Inschrift dieser sehr schön gearbeiteten Waffe, die sich auf ein für den Besitzer der Waffe ärgerliches Ereignis im Jahre 1795 bezog, handelt es sich hier doch offenbar um eine Jagdwaffe. Das war mir übrigens auch bei den Recherchen zu Nocks bzw. Wilkinsons Salvengewehr schon aufgefallen, daß derartige, nach heutigen Maßstäben sehr unsportliche Waffen zur Jagd - wohl ausschließlich auf Wildgeflügel? - schon vor Nocks Gewehr gebräuchlich waren; d.h. diese haben wahrscheinlich das berühmte Salvengewehr beeinflußt. Apropos brutale Jagdwaffen siehe auch die Punt Gun, regelrechte Anti-Enten-Artillerie. Zur dieser Waffe Text (Deutsch) und Bilder auch die Museumssite hier. WITH THIS ALONE I’LL DEFEND ROBRO CAMP 1795 - PERDITION TO CONSPIRATORS Der aus schottischer Familie stammende Thomas Thornton war seit 1794 Lieutenant Colonel der von seinem Vater aufgestellten und finanzierten West York Militia. 1795, und das ist das peinliche Ereignis, kam es in Camp Roborough bei Plymouth zu einer Auseinandersetzung Thorntons mit einigen seiner Offiziere. Es folgte ein Kriegsgericht und Thorntons Abschied von der Armee noch in dem Jahr. Das Ereignis nagte, wie allein die Inschrift seiner Waffe zeigt, an ihm, zudem veröffentlichte er noch ein Pamphlet über den Fall. Die Sache war wohl peinlich genug, daß sie im Dictionary of National Biography verschwiegen wurde - und weil der Wikipedia-Artikel darauf basiert, fehlt das Ereignis dort auch. Gefunden habe ich es auf der Website von Bonhams in der Beschreibung eines Duellpistolen - Paars von 1796 (!) aus dem Besitz Thorntons, das 2011 zur Auktion stand.
  17. Das wird sicher Ereignisreich
  18. Die sehen mal wieder genial aus! Demnächst können Deine Armeen in einem "Ereignis" aufeinandertreffen. Freue mich schon auf die "Ereignisberichte"!
  19. HERRLICH!!! Rückwärts genauso schnell wie vorwärts und auf der Stelle drehen. Das kriegst du heute so elegant noch nicht mal mit Schottel-Antrieb und Bugstrahlruder hin. Danke für's zeigen.
  20. So habe dann jetzt doch mal weiter gemacht. 2 Einheiten Krieger und 1 Einheit Schleuderschützen als Plänkler sind dazu gekommen. Jetzt fehlt nur noch eine zweite Einheit Streitwagen und beide Armeen können auf einander treffen.
  21. Sieht gut aus. Ich habe mir für TF2 die Real Europa Karte runtergeladen. Macht echt Spaß und Schifffahrt ist hier richtig Sinnvoll und wird von mir in Massen eingesetzt.
  22. So, ich hab jetzt die vielleicht beste Karte bisher gebaut. Läuft alles optimal und die Städte sind recht groß. Hab im Endgame alles abgerissen und in der mittelgroßen Karte von Norden nach Süden ein "Backbone"- Eisenbahnnetz mit bis zu 8 parallelen Gleisen gebaut. Im Norden, Süden und in der Mitte sind die Umschlagplätze. Jeder Umschlagplatz versorgt vier Städte. Personenlinien sind immer auf dem kürzesten Weg zwischen den Städten gebaut.
  23. Paul-Émile Boutigny (* 10. März 1853 in Paris; † 27. Juni 1929) malte 1890 das Bild "Napoleon et Jean Lannes". Lannes nahm seit 1796 an allen Feldzügen Napoleons teil und wurde in der Schlacht bei Aspern tödlich verwundet.
  24. Earlier
  25. Hast Du dann auch den phantastischen Kaiser Wilhelm hier bemerkt? Die eingangs erwähnte ganze Sendung gibts vermutlich nicht mehr online, aber ein anderes hübsches Video.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...