Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'handfeuerwaffen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Geschichte
    • Seefahrt im Zeitalter des hölzernen Segelschiffs
    • Seefahrt unter Dampf & Segel
    • Seefahrt vom Ende des 19. Jhdts bis heute (Ausblicke)
    • Heere & Kriege von Absolutismus bis Napoleon
    • Heere & Kriege von Restauration bis Reichsgründung
    • Land & Leute
    • Technik & Wissenschaft
    • Kunst & Kultur
  • Medien
    • Fachbücher
    • HMS Lydia
    • Romane
    • Filme & Dokumentationen
    • Musik
    • Veranstaltungen, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten
  • Modellbau (Nur für Mitglieder lesbar)
    • Schiffsmodellbau
    • Schiffsmodelle und Bausätze
    • Bauserien
    • Figuren (kein Wargame)
  • (War)Gaming zu Wasser und zu Lande
    • Wargaming, Tabletop und Brettspiele
    • Dioramen- und Geländebau
    • PC und Konsolenspiele
    • Regelwerke und Figuren
  • www.line-of-battle.de
    • Leinen los
    • Allgemein
    • Links
    • Off-Topic
    • Angebote

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Facebook


Location


Interests

Found 6 results

  1. Ein Youtube-Kanal, der für seine Produktion sehr interessanter Videos über vornehmlich viktorianische Vorderladerei gern über Patreon unerstützt werden möchte - yt demonetarsiert idiotscherweise ja wohl mittlerweile so ziemlich alles, was mit Waffen und Militärgeschichte zu tun hat. Es werden hier experimentell Fragen zur Schießpraxis und der Ausrüstung getestet. Besonders interessant fand ich die Videoreihe mit Versuchen über verschiedene Arten von Papierpatronen für die Baker Rifle. Erstaunlich, welch entscheidende Folgen eine ungünstig konstruierte Patrone für die Treffgenauigkeit! Ganz abgesehen von den Schwierigkeiten der Handhabung bei manchen Mustern. Teil I: Teil II: Teil III: Hier noch eine Playlist mit etlichen Videos der Britishmuzzleloaders zur Baker Rifle. Praktische Anmerkungen zur Uniform der Rifles:
  2. Auf den Internetseiten der American Society of Arms Collectors findet man ein umfangreiches Archiv der Vereinspublkation, des "Bulletin". Von No 1 (1955) bis No 108 (2013) sind die Artikel einzeln als PDF les- und herunterladbar. Der thematische Schwerpunkt liegt auf dem 18. und 19. Jahrhundert, und auf amerikanischen Waffen, aber es finden sich auch Artikel z.B. zu britischen Marine-Blankwaffen (Bulletin 86), Offizierspistolen der französischen Konsulargarde (Bulletin 104) und vielen anderne interessanten Waffenthemen der im Rahmen dieses Forums hier interessierenden Epoche. https://americansocietyofarmscollectors.org/articles/
  3. McCool

    Historic Ordnance

    Eine Reihe interessanter, schön illustrierter Artikel zu britischer Artillerie von einem Gentleman namens Dr. A R Collins . Im Artikel über die Armstrong Pattern Guns findet man neben detaillierten Entwurfsangaben eine interaktive Tabelle mit Grafik. Durch Klick auf die Grafik kann man ein Rohrkaliber und die Länge des Rohrs auswählen, und dann wir eine maßstäbliche Zeichnung des gewählten Rohrs angezeigt. Sicher in der Literatur oft vernachlässigt: Cannonball Sizes. Anschaulich die Animationen für Steinschloß und Radschloß. Et cetera.
  4. Im Emder Ostfriesischen Landesmuseum fand ich o.a. Buch. Es umfaßt 156 Seiten und beschreibt zum einen 47 verschiedene niederländische und deutsche Radschloßpistolen aus der Rüstkammer um 1600 bis etwa 1688, die auch ausgestellt sind und sich in einem hervorragenden Zustand zeigen. Ich würde mit mindestens 40 davon sofort schiessen. Zum anderen enthält dies Buch viel Historie um diese Waffen und ihre Zeit ( Geusenkrieg und 30-jähriger Krieg). Jede beschriebene Waffe ist abgebildet und auch sonst sind einige Dokumente und Gemälde z.B über Reitergefechte enthalten. Auch sind Stempelmarken der damaligen niederländischen Büchsenmacher gezeigt und erläutert sowie die Anzahl der Büchsenmacher in den Hochburgen derselben. Es kostet 19,80 € und ist wohl nur dort zu beziehen. Es ist hochwertiges Papier verwendet und somit allemal den Preis wert.
  5. Weapons of Warre ist erhältlich! Siehe z.B. nachfolgender Link Amazon Deutschland oder etwas ausführlicher hier Weapons of Warre: The Armaments of the Mary Rose (Archaeology of the Mary Rose) Mit der Auslieferung über Amazon England scheint es aber Probleme zu geben, dort bekommt man es im Moment anscheinend nur per Marketplace und zur Zeit auch noch relativ teuer.Warum gerade über Amazon England das Buch, meinen Beobachtungen nach, nicht direkt von Amazon angeboten werden kann erscheint mir etwas merkwürdig.... Amazon Deutschland hingegen hatte es bereits vorrätig, das letzte Exemplar habe ich allerdings vorgestern bestellt und dürfte dann am Montag mein Bücherregal bereichern.
  6. Auf Wunsch eines einzelnen Herrn stelle ich hier dies Büchlein vor, wenngleich mir Zweifel kämen, ob es in die Reihe der hier bereits aufgeführten Fachbücher paßt. Nun denn: In der Heyne-Reihe -Antiquitäten - erschien 1974 (sehr gut geraten, bzw. gewußt, Werner ! ) das Taschenbuch von Udo Knispel mit dem Titel : Faustfeuerwaffen Es umfaßt 188 Seiten und enthält laut Verlag eine Übersicht über Entwicklung und Ausbildung der einzelnen Waffentypen mit über 100 Zeichnungen. Obschon aufgrund relativ weniger Seiten sicher kein Prachtband mit ausführlichster Ausarbeitung, ist es doch ein Büchlein, welches ich gerne schnell zur Hand habe. Klein, und mit lebhaftem, kurzgefaßten Wissen, kleinen Anekdoten oder Begebenheiten ausgeschmückt , umfaßt es auf die Schnelle alles Wissenswerte von Anbeginn der Feuerwaffen bis 1900. Es stellt die unterschiedlichen Systeme in Wort und Zeichnung vor, und bietet nebenbei noch für Sammler Preisangaben ( natürlich Markt 1974 ) sowie ein Verzeichnis einiger alter Stempelmarken. Das anliegende Sekundärliteraturverzeichnis weist namhafte Schriften aus. Sollte man dieses Büchlein noch irgendwo ersteigern können oder auf dem Flohmarkt finden, so rate ich zum Kauf. Kleiner, netter und kompetenter gehts nicht.
×
×
  • Create New...