Jump to content
ImperialChief

Vorstellung neue Schiffsserie 1:1200 für Tabletop

Recommended Posts

Hallo an alle,

 

da die käuflichen Schiffe von Langton und GHQ meiner Meinung nach etwas zu zerbrechlich für den "harten" Tabletop-Einsatz sind, habe ich mal angefangen eigene Schiffe zu entwerfen und zu bauen.

Hier mal der momentane Stand der Dinge:

Schiffe1.JPG

 

Eine weitere Überlegung meinerseits war die Schadensdarstellung bezüglich der Masten.

Es wäre doch schön, wenn einem Schiff der Mast weggeschossen wird, dieses auch am Modell darstellen zu können. Alleine dafür scheiden die erhältlichen Schiffen schlichtweg aus.

Hier mal meine Überlegung zu dem Thema:

Schiffe2.JPG

Schiffe3.JPG

 

Natürlich gebe ich zu, das es nicht so toll aussieht, wenn nach drei weggeschossenen Masten der Klüver noch steht aber da viel mir einfach keine bessere Lösung ein.

 

Übrigens hat der "doppelte" Besanmast gleichzeitig die Aufgabe die Nationalität zu kennzeichnen.

Durch austauschen dieses Mastes kann eine erfolgreiche Enterung markiert werden.

 

Ich habe lange überlegt ob die Schiffe eine Base erhalten sollten. Letzten Endes haben zwei Überlegungen den Ausschlag gegeben:

1. Stabilität

Der "Kipppunkt" (wird das jetzt wirklich nach der Rechtschreibreform mit drei P geschrieben :lol: ) wird dadurch wesentlich verbessert.

2. Namen

Es ist dadurch Platz für ein Namensschild vorhanden, was die Identifizierung auf dem Schlachtfeld wesentlich vereinfacht.

 

Ein weiteres Manko (wie ich finde) sind die sehr dicken Wanten. Leider ist das aus Stabilitätsgründen nicht anders machbar. Ich werde aber zusehen das sie optisch noch ein wenig verfeinert werden.

 

Die Grundüberlegung ist, den Rumpf aus Kunststoff zu gießen und die Masten aus Weißmetall zu fertigen. Das hat zwar den Nachteil das man vor dem Farbauftrag sehr gut grundieren muss, ist aber wegen der Stabilität des Materials sogar für Kinderhände geeignet, wie meine Söhne (10, 11 und 13) nach ausgiebigen Tests bestätigen können ;)

 

Zur Zeit sind folgende Schiffe im Bau bzw. fast fertig:

Linienschiff Rang 1, 2, 3 und 4

Fregatte

kl. Fregatte

Sloop

Kutter

gr. Handelsschiff

kl. Handelsschiff

Mörserschiff

 

Wenn Interesse besteht, werde ich die Schiffe nach Fertigstellung nochmal einzeln vorstellen.

Ich bin auch immer sehr dankbar für Kritik und Anregungen - vieleicht kann man ja noch etwas verbessern woran ich noch nicht gedacht habe.

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Andy,

 

vom Panzermodellbau zu Tabletop ;)

Bist ja sehr vielseitig.

Sind Klasse geworden die Schiffe!

*Daumen hoch* von mir.

 

Freue mich schon auf weitere Bilder, sowohl der Rohlinge, als auch fertig bemalte Schiffe.

 

Viele Grüße,

Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Toll was Du da Konstruiert hast.

Hat dein kleines Projekt brreits Serienreife erlangt??

Falls nicht hätte Ich Interesse Dir bei der Projektierung behilflich zu sein ;) Da steckt für Dich echt Potential drin.

Schreib mich mal per Nachricht an.

 

Gruss,

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, das sieht ja sehr nett aus. Ist das Schleuderguß? Die Sockel finde ich auch recht schön modelliert. Zu den "wegschießbaren" Masten - eine interessante Idee. Aber ich weiß jetzt allerdings aus der Erinnerung nicht mehr genau, was z.B. das LoB-Regelwerk für Schäden vorsieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Idee mit den Masten finde ich genial, vielleicht erreicht ja so das tabletop-spielen eine ähnliche bedeutsamkeit wie ein normals Brettspiel (beispielsweise Risiko)-einfach und für jederman

 

Was mich jedoch am meisten beeindruckt ist die Base ;)

1. ist die Einführung des Namensschildes super

2.Wie hast du das gemacht? :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die Idee sehr gut! Hast Du nicht Lust für das Forum hier und www.napoleonic-wargames.de die Entstehung eines neuen Modells von Idee bis zum ersten Modell zu dokumentieren? Fände ich sehr interessant, sofern Du damit nicht irgendwelche "Betriebsgeheimnisse" verrätst. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

 

zunächst mal herzlichen Dank für die netten Worte.

 

@ Oli716

tja, man soll nicht immer nur das eine machen. Manchmal braucht man eben ein wenig Abwechslung.

 

@ Farquhar

Du hast eine PN

 

@ McCool

Ja, das ist Schleuderguss - Standguss reicht dafür vom Detailgrad nicht mehr aus.

Die LOB Schadensregel sagt bei einem kritischen Treffer das bei einer 5 der Hauptmast getroffen wurde - mehr leider nicht. Allerdings kann man das ja anhand der Segelkästchen festmachen, indem man, bei einem Dreimaster zum Beispiel die Kästchenanzahl drittelt und bei jedem Drittel einen Mast entfernt.

Das macht es in meinen Augen auch auf dem Schlachtfeld wesentlich realistischer, weil der Gegner ja, wie in einer echten Seeschlacht, sofort sieht welches Schiff wie stark beschädigt ist und seine Taktik dahingehend ausrichten kann.

Bei einer Schlacht mit vielen Schiffen kann das bestimmt sehr hilfreich sein.

 

@ DerFranzose

 

Ja, das mit den Masten war mir echt wichtig - siehe vorhergehende Antwort.

Auch die Sache mit dem Namensschild erleichtert die Übersicht ungemein, wie ich finde.

Wer schonmal mit mehr als 10 halbwegs gleichartigen Schiffen gespielt hat, weiß ganz genau was ich meine.

Zu Deiner Frage wie ich das gemacht habe, schreibe ich eine kleine Baubeschreibung und setze sie bei Dioramen-, und Geländebau ein.

 

@ Threepwood

Ja, das kann ich gerne machen, ich hätte auch keine Angst wegen Betriebsgeheimnissen.

Letzten Endes kann das jeder halbwegs geschickte Modellbauer und die verwendeten Materialien sind nun wirklich kein Geheimnis.

Gut zugegeben, spätestens beim Abformen bzw. Vervielfältigen wird es für den Hobbymodellbauer schwierig aber dafür gibt es ja Kleinserienhersteller ;)

Gib mir nur bitte noch etwas Zeit, bis ich dieses Projekt beendet habe. Leider habe ich den Bau dieser Schiffe nicht von Anfang an dokumentiert.

 

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Andy,

 

ich habe diesen Thread gerade erst gesehen und ich bin sehr beeindruckt. Klasse!

 

Es kommt immer ganz darauf an, wofür ein Modell konzipiert ist. Ich persönlich baue die Langton und GHQ Modelle nicht für Tabletop, sondern möchte in erster Linie kleine hübsche Modelle bauen und mir damit kleine Flotten zusammenstellen. Ich bin also eher der Sammler.

 

Für Tabletop ist Deine Idee echt toll.

Auf die Idee, die Wanten quasi als Stützen zu nehmen, muß man erstmal kommen.

Laß das mal nicht die bekannten Hersteller sehen; die bauen Dir das glatt nach...

 

Gruß

Jörg

-----

Edited by Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Getreu dem Motto: was nicht passt, wird passend gemacht!

 

Das nenne ich konsequent!

 

Sehr schön gelungen. Ich selbst habe es persönlich zwar lieber etwas detailreicher, komme aber auch aus dem Modellbau. Wer seinen Hauptinteresse auf tabletop und Spielbarkeit legt, wird mit Deinem Kompromiss sehr gut zurecht kommen.

 

Weiter so!!!

 

Grüße,

Aquarius

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Erstmal super Idee, schöne Modelle und dann direkt für Tabletop optimiert, klasse.

Kannst du schon sagen in welchen preisbereich die Modelle liegen werden.

 

@ Treepwood und ImperialChief tut euch doch zusammen die Regeln die Schiffe eine Spielmatte (möglichst im Meerdiseign ;) ) vieleicht noch ein paar Sandbänke oder Inseln und schon habt ihr eine Tabletopstarterbox. fehlt nur noch die vermarktung

 

Gruß Bonsai

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Bonsai

 

Interessante Idee, mal hören was Threepwood dazu sagt.

Da ist an Spieleideen auch noch mehr bei mir in der Pipline aber alles schön nach und nach.

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal sorry, das die Antwort so lange gedauert hat - ich war ein paar Tage im Urlaub.

 

In den nächsten Tagen werde ich mich mal eingehend zu dem Thema äußern - es ist nämlich auch schon wieder was neues entstanden.

Zu den Preisen kann ich noch nichts genaues sagen aber ich schätze mal das sie sich so bei 3,- bis 4,- Euro pro Schiff bewegen werden, das aber bitte noch ohne Gewähr.

 

Verkaufsfertig und im Shop werden die Schiffe wohl irgendwann nächsten Monat (also Juli) sein.

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

 

ich hatte ja versprochen mich nochmal zu dem Thema Schiffe zu äußern.

 

Da die Segelschiffe so gut fertig sind sind, habe ich mich mal eines neuen Themas angenommen:

Flotten des ersten Weltkrieges !

Speziell die englische Home Fleet und die deutsche Hochseeflotte !

 

Nun ja werden einige sagen, da gibt es doch schon fast alles - stimmt, kann man nicht anders sagen.

Das Problem ist aber 1. das man teilweise nur mit Schwierigkeiten an die Modelle herankommt (irgendwas fehlt immer) und 2. der Preis (sorry aber zwischen 10,- und 20,- Euro für ein Schlachtschiff ist mir einfach zuviel).

Das erste Problem kann man sogar noch weiterführen. Klar gibt es deutsche Händler die fast alles führen, nur leider sind die Angebote oft nicht mal mit einem Bild unterlegt - man kauft also schlicht "die Katze im Sack". Dazu kommt dann immer noch der Versand, der, wenn man sich die Sachen aus dem Ausland schicken lässt, teilweise recht "happig" ausfällt.

Zu den Preisen möchte ich noch sagen, das manchmal das Preis/Leistungsverhältnis stimmt aber oft auch Fantasiepreise für die Modelle genommen werden.

 

Also habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Es gibt einmal die "Spieler" und einmal die Modellsammler - das habe ich ja schon aus manchen Reaktionen auf die Segelschiffe herausgelesen.

Der Sammler kann mit den vereinfachten Modellen nicht viel anfangen - der Spieler aber schon !

 

Da ich selber eher der Spieler als der Sammler bin, habe ich mich also an den Bau von vereinfachten Schiffsmodellen im Maßstab 1:2400 gemacht und hier sind die ersten Ergebnisse:

 

Schiffe%201.JPG

Schiffe%202.JPG

 

Auf dem ersten Bild seht ihr von rechts nach links die deutschen Schlachtkreuzer Moltke, Seydlitz und Derflinger.

Auf dem zweiten Bild links das englische Schlachtschiff Warspite und daneben die Agincourt.

Zwischen den dicken Pötten seht ihr einige Torpedoboote und einen Zerstörer.

Vor den Schiffen seht ihr einige der Türme und Kanonen die gesondert abgeformt werden müssen, um sie nachher zu montieren.

 

Nochmal ganz deutlich: Die Schiffe sind nur "stilisiert" und das ist auch beabsichtigt. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Siluette und darauf das man die einzelnen Schiffsklassen voneinander unterscheiden kann.

Nichts desto Trotz sind die Schiffe noch nicht ganz fertig, es werden noch ein paar Feinheiten und Details angebracht.

Da die Schiffe also recht einfach gehalten sind, sie aber denoch (oder gerade deswegen) für ein Tabletop geeignet sind, werde ich sie auch zum Kauf anbieten.

Ich peile dabei einen Stückpreis von ca. 2,- bis 5,- Euro (je nach Größe und Anzahl der Einzelteile) an und ich denke das ist fair ! ?

 

Mich würde sehr interessieren was ihr von der ganzen Sache haltet ! ? !

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also für mich sehen die fast so aus, als ob ich das ein oder andere Exemplar davon vielleicht ganz gern mal sammeln würde. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die Idee gut, stilisierte Modelle für große Schlachten anzubieten. Der WW1 ist leider nicht so mein Thema. Aber wenn Ihr irgendwann mal diese Idee auf moderne Schiffe und Flugzeugträger adaptiert, dann bin ich sicher dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber wenn Ihr irgendwann mal diese Idee auf moderne Schiffe und Flugzeugträger adaptiert, dann bin ich sicher dabei.

 

Ähh, mal blöd gefagt: Meinst Du jetzt wirklich modern, sprich Jetztzeit oder doch eher WK II ?

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, wirklich ganz modern. Aktuelle Kreuzer und Flugzeugträger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nee, wirklich ganz modern. Aktuelle Kreuzer und Flugzeugträger.

Aber nicht für Tabletop, oder? Gibts für moderne Schiffe Regelwerke? Hochaktuelle entzückende Kriegsschiffe aller Art findet man ja ansonsten bei USS Argos. (was ist das für ein mysteriöser Träger hier, letztes Bild?) :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein Stealth Carrier, bzw. soll es ein. Allerdings scheint man bei der US Navy inzwischen beschlossen zu haben, die neue Flugzeugträger-Generation doch stärker an den bisherigen Bauten anzulehnen.

Irgendwo ist ein Stealth Carrier ja auch ein Widerspruch in sich selbst, bei all dem Gedöhns das einen US-Flugzeugträger begleitet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So , nachdem ich mich in letzter Zeit hier echt rar gemacht habe, gibt es nun aber eine gute Nachricht.

Die Schiffe sind fertig und es ist noch einiges dazu gekommen.

Die ersten verkaufsfähigen Packungen wird es auf der DUZI (8. und 9.10 in Wesel) geben.

Kurz danach werden sie auch im Shop stehen.

Alles weitere und noch mehr neues dann hier im Forum nach der DUZI.

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz danach?

 

Hast Recht - werde ich mich jetzt dranmachen.

Sorry aber ich bin Einzelkämpfer und irgendwie kommt immer was dazwischen :(

Gruss

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...