Jump to content
Sign in to follow this  
Carl

Wer hat Lust mitzumachenß

Recommended Posts

Wer Lust hat mitzumachen, 5th Maryland 1776 Unabhängigkeitskrieg, Füsilierregiment von Truchseß 1756 im 7jährigen Krieg, Minuteman 1776, Rogers Ranger oder Marines, Zivildarsteller etc.

 

Das 18. Jahrhundert ist die Zeit berühmter Personen wie Friedrich des Großen, Maria Theresia, Goethe und Schiller, sowie George Washington oder James Cook. Auch Napoleons Aufstieg fällt in die Endphase dieser Epoche.

 

Es ist eine Zeit der Gegensätze. Einerseits ist diese Epoche geprägt durch den vernunftgeleiteten Geist der Aufklärung, neue „moderne“ Moralvorstellungen und den Aufstieg von Naturwissenschaft und Künsten. Gleichzeitig verwüsten aber auch massive Kriege die Lande. In Europa toben der Spanische Erbfolgekrieg und der Siebenjährige Krieg, den man aufgrund seiner Weitläufigkeit als 1. Weltkrieg der Geschichte bezeichnen kann. In den amerikanischen Kolonien findet in diesem Jahrhundert der Unabhängigkeitskrieg gegen das englische Mutterland statt und die Französische Revolution erschüttert kurz darauf die gesamte damalig bekannte Welt in ihren Grundfesten.

 

 

Vor diesem bewegten Hintergrund der Geschichte ist auch der Darstellungsbereich für das 18.Jahrhundert sehr breit gefächert und erfreut sich bei zahlreichen Hobbyisten großer Beliebtheit. Egal ob altes Europa oder Die neue Welt, ob Adel, Kolonist (mit verschiedensten Wurzeln), Siedler des Grenzlandes, Handwerker, Bürger oder Militär, vieles ist möglich. Waldlandindianer (wie Huronen oder Irokesen, die man aus den Lederstrumpf-Erzählungen kennt) können ebenso dargestellt werden, wie die Mitglieder der Pelzhandelskompanien, mit denen sie Waren tauschten. Die große Rolle des Meeres als Handelsweg und als Kriegsschauplatz im 18. Jahrhundert, ermöglichen sogar maritime Darstellungen wie Seesoldaten, Reepschläger, Matrosen oder Schmuggler.

 

Wir wollen in unserem Verein das Leben in dieser Epoche mit seinen unterschiedlichsten Aspekten und Facetten bestmöglich nachempfinden. Dazu ist eine genaue Recherche der Lebensumstände der Menschen, der Schnitte, der verwendeten Stoffe für die Kleidung und die Ausrüstung usw. unerlässlich. Allerdings hört sich die historisch korrekte Darstellung schwerer an als sie ist. Lassen sie sich nicht abschrecken.

 

Sollte ihr Interesse nun geweckt sein, besuchen sie unsere Veranstaltungen und nutzen sie die Gelegenheit für persönliche Gespräche mit anderen Hobbyisten. Die Erfahrung zeigt, dass so die besten Darstellungen zustande kommen. Also kommen sie auf uns zu, wir helfen ihnen gerne weiter.

Oder, um es mit den Worten von Benjamin Martin (aus "Der Patriot") zu sagen: "Bist du gewillt, dann mache bitte dein Zeichen!"

 

Schwarzpulverjockel(at)gmx.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...