Jump to content
Sign in to follow this  
Carpfanger

Im Feldlager der Konföderation

Recommended Posts

Die Idee hat was.

Ich hatte erst Richtung RC gedacht. Da wäre "nicht das ganze Schiff" eher suboptimal ;)... aber als Diorama, doch das würde gehen.

Obwohl ferngesteuert mit Doppelschraube....damit läßt sich auch der mitunter recht kabbelige Möhnesee bezwingen. Mein Versuchsschiff "Maren" aus alten Tagen schlägt sich dort mit ihren zwei Propellern auch recht wacker. 

Aber wie zum Schinder kommt man an Pläne der "Flora"? War ja schon schwierig sie zu identifizieren...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem mit Schiffen dieser Zeit als RC-Nachbauten ist halt, daß sie ziemlich schmal, lang und dann auch oft noch hoch getakelt sind. Man muß also einen sehr langen Rumpf haben, damit der etwas tragen kann - sofern er mehr als badewannentauglisch sein sollte. Im Falle der Flora könnte man versuchen, ob man den Verbleib des Werftarchivs herausfinden kann. Mit viel Glück sind Risse ja sogar manchmal in tecnischen Zeitschriften abgedruckt, aber das wäre schon ein größerer Zufall.  Von Konföderationsschiffen habe ich eh nicht viel, und schon gar keinen Blockadebrecher. Nur ein exzellentes Buch über CSS Alabama; und Pläne für einen schönen zivilen vollgetakelten Einschrauber namens Sea King, den die Rebellen zu CSS Shenandoah machten - aber vom Kreuzerzustand habe ich keine Unterlagen.

Aus der Epoche wären evtl. für RC interessant die kleinen Unionsschiffe, diese gaffelgetakelten 90-Day-Gunboats der Unadilla-Klasse, da hätte ich einen einfachen Linien- und Takelriß, und einige Fotos gesammelt. Die sehen ganz nett aus, hatten aber einen Ruf als "armed buoy", wohl nicht unbedingt ein furchterregendes Hindernis für sportliche BLockadebrecher. Aber sie scheinen doch ihren Nutzen gehabt zu haben.  Jedenfalls haben sie nicht so extreme Dimensionen, wäre m.E. durchaus realisierbar als RC-Modell.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb McCool:

Das Problem mit Schiffen dieser Zeit als RC-Nachbauten ist halt, daß sie ziemlich schmal, lang und dann auch oft noch hoch getakelt sind. Man muß also einen sehr langen Rumpf haben, damit der etwas tragen kann - sofern er mehr als badewannentauglisch sein sollte. Im Falle der Flora könnte man versuchen, ob man den Verbleib des Werftarchivs herausfinden kann. Mit viel Glück sind Risse ja sogar manchmal in tecnischen Zeitschriften abgedruckt, aber das wäre schon ein größerer Zufall.  Von Konföderationsschiffen habe ich eh nicht viel, und schon gar keinen Blockadebrecher. Nur ein exzellentes Buch über CSS Alabama; und Pläne für einen schönen zivilen vollgetakelten Einschrauber namens Sea King, den die Rebellen zu CSS Shenandoah machten - aber vom Kreuzerzustand habe ich keine Unterlagen.

Aus der Epoche wären evtl. für RC interessant die kleinen Unionsschiffe, diese gaffelgetakelten 90-Day-Gunboats der Unadilla-Klasse, da hätte ich einen einfachen Linien- und Takelriß, und einige Fotos gesammelt. Die sehen ganz nett aus, hatten aber einen Ruf als "armed buoy", wohl nicht unbedingt ein furchterregendes Hindernis für sportliche BLockadebrecher. Aber sie scheinen doch ihren Nutzen gehabt zu haben.  Jedenfalls haben sie nicht so extreme Dimensionen, wäre m.E. durchaus realisierbar als RC-Modell.

Im Falle des Flora-Modells hilft dann nur noch Schwert mit Bombe. Flautenschieber entfällt, hat ja Doppelschraube. Nicht leicht zu berechnen, sind kaum Reserven. Hmm... U-Boot-Technik mit Tauchkörper im Rumpf und innenliegendem Technikgerüst vielleicht. Könnte klappen, ist natürlich megaaufwändig. 

Da hast du recht, diese Schildkrötenschiffe bieten massig Platz. Sind zwar anfällig gegen Seitenwind wegen großer Fläche, aber dafür haben sie eine geringe Kenterneigung. Außerdem sind die Kanonenrohrböden im Inneren, was eine Umsetzung mit echtem Rumms leicht macht.

Alles in allem ein spannendes Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar, diese Tinclads und Ironclads sind leicht zu realisieren, aber die 90-Tage-Kanonenboote waren richtige nette kleine Dampfsegler mit Schonertakelage, siehe hier:

450537800_USSChippewa-UnadillaClass.thumb.jpg.0b39c631982b4f87549f89cb2a8c3abf.jpg

1446119574_USS_Kathadin-UnadillaClass.thumb.jpg.09eab7eaf82fa94a0f72e006e2bc9d58.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...