Jump to content
Sign in to follow this  
Threepwood

Hörbücher?

Recommended Posts

Ich wollte mal in die Runde fragen, wie verbreitet Hörbücher bei Euch sind? Hört jemand regelmäßig Hörbücher? Ich hab mit dem legendären WDR-Hörbuch von „Der Herr der Ringe“ angefangen und bin dem Medium seit dem treu geblieben. Aktuell höre ich „Die Nebel von Avalon“.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin da eher Traditionalist, habe es zwar mal ausprobiert aber bin nicht so richtig warm geworden damit bisher. Möglicherweise war Harry Potter auch nicht der Richtige Einstieg :rolleyes: . Was mich Interessiert und was ich sicher mal ausprobieren werde ist Krieg und Frieden oder, falls es soetwas gibt Antike Schriften. Homer hört sich bestimmt ganz gut. Da würde ich dann bestimmt nocheinmal einen Versuch wagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glücklicherweise kann ich lesen! :rolleyes: Normalerweise würde ich es vorziehen, zu lesen, aber manchmal können Hörbücher sicher auch sehr praktisch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ja. Lesen ist immer die bessere Alternative. Aber bei längeren Autofahrten nicht zu empfehlen. :rolleyes: Da bieten sich Hörbücher an. Aus unserer Zeit ist mir nur "Die Entdeckung der Langsamkeit" ein. Hat sonst jemand Tips für relevante Hörbücher?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es enorm mühsam, Bücher zu lesen. Im Bett liegend ist es auf Dauer unbequem und sitzend ebenso. Mich stört einfach die Körperhaltung, die zum Lesen eines Buchs nötig ist. Irgendwann plage ich mich immer mit kribbelnden Armen oder Druckstellen herum. Das ist das angenehme bei Hörbüchern. Man kann sich entspannt zurücklehnen und die Augen schließen und doch bekommt man alles mit wie bei einem normalen Buch.

 

Verfechter des Buchs können bei einem Hörbuch auch nicht mehr die Kritik anbringen wie bei einem Hörspiel oder gar einem Film. Denn durch das Lesen eines Buchtextes 1:1 durch einen Leser kann die Fantasie nicht durch Geräusche oder Bilder eingeschränkt werden. Der Erbsenzähler mag hier dennoch bemängeln, dass die Aussprache und Betonung des Lesers auch Einfluss habe und deshalb bereits eine Manipulation darstelle. Ich habe allerdings generell keine Probleme damit, mir etwas zuvor Unbekanntes durch Bild oder Ton "vorgeben" zu lassen; vor allem dann nicht, wenn es eh der Vorstellung des Autors entspricht.

 

Viele Hörbücher habe ich nicht, aber die, die ich habe, sind alle lohnenswert. Hier eine Auflistung:

  • Bastian Sick - Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod II (gelesen vom Autor selbst)
  • Dieter Bohlen - Nichts als die Wahrheit (gelesen vom Autor selbst, sehr unterhaltsam)
  • Klaus Kinski - Kinski spricht Werke der Weltliteratur (19 CDs, u.a. Goethe, Schiller, Brecht, Nietzsche, Shakespeare)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe es immer wieder versucht mit Hörbüchern und meine Welt ist das nicht.

Weil ich weder sticke, noch stricke oder male und zum Nähen meine sieben Sinne brauche, weiß ich einfach nicht was ich während des Hörens tun sollte.

Wenn ich mich zurücklehne und die Augen schließe, schlafe ich unter Garantie sofort ein, egal wann oder wo und egal wie spannend das Buch ist.

Außerdem höre ich gerne Musik beim Lesen, Klassik oder Soundtrack, hauptsache instrumental und das ist beim Hörbuch nur schlecht möglich.

Mein Medium ist und wird das nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als alter Perry Rhodan Fan habe ich mir einige von den Silbernen Hörbüchern gekauft. Ich muss sagen nicht meine Welt. Kann aber auch sein dass es daran liegt dass ich nicht mehr damit warm werde wie dort die Technik beschrieben wird. Ist für die heutige Zeit doch sehr exotisch. Vor 25 Jahren war das noch anders irgendwie...

 

Es geht jedoch nichts über ein gutes Hörspiel!

 

Gruß Olli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab mich jetzt, weill ich es als verspätetes Weihnachtsgeschenk bekam an ein Hörbuch herangemacht :

Ctulhu , von H.P.Lovecraft. Es sind insegasmt 127 Stunden und es werden alle Lovecraft Bücher zu der Thematik gelesen. Obwohl ich erst ein Kapitel gehört habe bin ich angenehm überrascht. Sehr Stimmungsvoll das ganze........leider kann man während des Hörens keine anderen Tätigkeiten ausführen, die Konzentration verlangen. Okay, Basteln........aber beim Artikelschreiben hört es dann auf :) . Ist also in meinem Falle eher etwas für ruhige Stunden im Ohrensessel, mit aufgesetzten Kopfhörern.

Edited by Farquhar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolkiens Silmarillion, schon als Buch schwer verdaulich, gibt es auch als Hörbuch. Seit heute ist es in meinem Besitz und ich freue mich schon auf die nächste längere Dienstreise. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab Harry Potter 1-4 als Hörspiel gehört und dazu noch gelesen.

 

Und dann noch Diana Gabaldon Feuer und Stein...

Es ist ab und zu recht interessant und sehr unterhaltsam, aber das Buch selbst zu lesen ist noch etwas anderes.

Und der Nachteil ist, wenn man bei Hörbüchern einschläft, weiß man wenn man aufwacht nicht mehr, wo man war und muss sich das evtl. schon mal gehörte nochmal 'antun' ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe es immer wieder versucht mit Hörbüchern und meine Welt ist das nicht.

Weil ich weder sticke, noch stricke oder male und zum Nähen meine sieben Sinne brauche, weiß ich einfach nicht was ich während des Hörens tun sollte.

Wenn ich mich zurücklehne und die Augen schließe, schlafe ich unter Garantie sofort ein, egal wann oder wo und egal wie spannend das Buch ist.

Außerdem höre ich gerne Musik beim Lesen, Klassik oder Soundtrack, hauptsache instrumental und das ist beim Hörbuch nur schlecht möglich.

Mein Medium ist und wird das nicht.

 

Muss dir da im großen und ganzen Zustimmen obwohl ich mir ein richtiges Hörbuch noch nie angeghört habe (Märchen auf Kassette zählen doch nicht wirklich oder ;) )

Die Stimme in meinem Kopf, die das Buch liest und ein Erzähler passen halt einfach nie zusammen, aber vielleicht gewöhnt man sich dran, wenn man mal länger zuhört.

Naja beim Zuhören liegt auch irgendwo ein Problem - nach bis zu 8 Stunden Schule lässt die Zuhörfreudigkeit irgendwie schon ziemlich nach und es ist schon so schwer am Nachmittag beim Lesen nicht gleich einzuschlafen...

Aber Silmarillion wär halt schon mal sehr toll, vor allem da ich glaub, dass die Atmosphäre recht gut rüberkommen dürfte...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und der Nachteil ist, wenn man bei Hörbüchern einschläft, weiß man wenn man aufwacht nicht mehr, wo man war und muss sich das evtl. schon mal gehörte nochmal 'antun' ;)

 

Ja, das stimmt. Und gerade das Silmarillion ist ein Kandidat, bei dem ich einschlafe. Nicht weil es nicht gut ist, sondern weil es so anstrengend ist. Gelesen wird es übrigens von der deutschen Stimme von Gandalf aus den Herr der Ringe Filmen.

 

Die Potter-Hörbücher sind ohne Zweifel ausgezeichnet. Ich mag den Leser und er hat eine große Auswahl von interessanten Stimmen um aus dem Hörbuch fast ein Hörspiel zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt das Hörbuch " Der Cthulhu Mythos " komplett gehört, nebenbei an einer Masstabsvergrösserten Papp Constitution gebastelt oder mit Kohlestiften und Bleistift an den Areabildern für mein Forum gemalt und gezeichnet, die Fotografien oder zusammengesuchte Bilder mit einheitlichem Stil ersetzen sollen.

 

Also Joachim Kerzel, der Hauptsächlich als Synchronsprecher von Jack Nicholson bekannt geworden ist, hat die Geschichten :

 

Der Ruf des Ctulhu von H.P. Lovecraft

 

Der schwarze Stein von Robert E. Howard ( dem "Erfinder " von Conan )

 

Die Glocke im Turm von Lovecraft & Lin Carter

 

Warum Abdul Alhazred dem Wahnsinn verfiel von D.R. Smith

 

Dagon von Lovecraft

 

und Ein Portrait Torquemadas von Christian von Aster

 

mit einem kurzen Lebenslauf Lovecrafts vorweg in insgesamt 275 Minuten sehr spannend und fesselnd gelesen.

 

Zum Basteln und Malen ist ein Hörbuch allerbestens geeignet und da ich in nächster Zeit sehr viel basteln und Zeichnen werde , hab ich mir " Die Berge des Wahnsinns " von Lovecraft 54 Minuten und "Der Schatten über Innsmouth " eine zusammenhängende Geschichte von Lovecraft mit insgesamt 278 Minuten zugelegt und hoffe, das bei den düsteren Themen, die Gestalten auf meinen Areabildern keine Tentakel haben *g*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Beim Bauen meiner Victory ein Hörbuch zu hören.

 

Oder beim zeichnen. :)

 

Danke, Farquhar. :)

 

Ich habe momentan zwei Hörbücher auf Lager:

 

Der Schamane Noah Gordon

 

und

 

Fuchsjagd

 

Den Schamanen hab ich beinahe schon durchgehört, und die Fuchsjagd kurz angetestet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl das Buch zu meinen Lieblingsbüchern zählt; Mir ist völlig unverständlich wie ich bisher versäumen konnte, es Vorzustellen ;) , Ich habe heute das Hörspiel " Long John Silver" nach der Romanvorlage von Björn Larson bekommen. Nach kurzem anhören hat es mir Lust auf einen Abend in der Kombination meiner Werft, Arbeitsplatz , Atelier, Bibliothek und Rollenspielstoryschmiede zu verbringen gemacht. Zu diesem Zweck habe ich einen 1982 Portwein mitsamt im Lager des Weinhändlers meines Vertrauens angesammelter Staubschicht ;) in das Weinschränkchen meiner Kajüte verbracht, damit er sich an den Gedanken gewöhnen kann, am morgigen Abend bei ruhiger Musik Bekannter Italienischer Geige und Cello Komponisten bei angenehmer Tätigkeit verkostet zu werden.Da das Hörspiel ohne grossartige Musikuntermalung ist, hoffe ich beides miteinander Verbinden zu können ohne den Effekt eines Tumultes bei dem Befehl " Besanschot an" zu erzielen. Die ausstehende Buchbeschreibung des "Long John Silver" von Björn Larson schreibe ich dann lieber sofort. Nicht das es nachher in anlehnung an den Lieblingslehrer in einem meiner Lieblingsfilme heisst " Schreibt doch was ihr wollt - Unsinn wird es ja doch "( Heinrich Spoerl: Die Feuerzangenbowle) ;) .........Apropos Thermometer, Die Verköstigungstemperatur für Portwein liegt eindeutig oberhalb der Kopfschmerzgrenze. :lol:

Edited by Farquhar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vergesst www.librivox.org nicht. Da lesen Privatleute Bücher vor - allerdings halt nur solche, deren copyright nicht mehr gültig ist.

Man braucht eine Weile, um herauszufinden, welcher Vorleser gut ist; z.B. Mark Nelson (der 'Love among the chickens' von P. G. Wodehouse vorgelesen hat) ist nicht schlecht. Man muss schon etwas Glück haben, u.U. ist es ein Deutscher oder sonst ein Nicht-Englisch-Sprechender, der versucht, englisch zu vorlesen - und das kommt nicht immer sehr gut heraus (teilweise starker Akzent). Aber es gibt auch viele gute Vorleser, manche mit einer schönen britischen Aussprache.

 

Etwas störend wirkt die Ansage 'This is a librivox recording. All librivox recordings are in the public domain. For more information and to find out how to volunteer, go to librivox.org' am Anfang jedes Kapitels. Allerdings kann, wer einen Computer hat, diese Ansage abschneiden (z.B. mit dem Audio-Bearbeitungsprogramm Audacity).

 

 

 

Quoth the Raven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit den kostenlosen Hörbüchern ist ja wirklich nett. Aber der Mangel an Professionalität ist m.E. oft nicht erträglich. Neulich fand ich zufälligerweise irgendwo (archive.org?) Joseph Conrads "Mirror of the Sea", gelesen von einem Amerikaner. Habe ich nicht ausgehalten!

Hat jemand zufälligerweise Empfehlungen für bei den kostenlosen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Urlaub habe ich festgestellt, dass es z.B. bei Apple-Music viele alte Hörspiele aus meinen Kindertagen gibt. War witzig mal wieder in "Jan Tenner" reinzuhören. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, manche Kinder hatten sowas...^_^ Ich hatte nur eine einzige Pumuckl-Kassette, die irgendwann merkwürdigerweise ganz ohne mein absichtsvolles Zutun ihr rostrotes Band in den Kassettenrecorder entleerte.

Neulich bin ich auf Hörproben der "Aubrey-Maturin-Chronicles" gestoßen, das sind gekürzte Fassungen der Romane, gelesen von Robert Hardy (dem lieben Viedoktor Siegfried Farnon).  Es ist absolut brilliant! Ich bin mir sicher, das wird NIEMAND jemals besser können.

Ich bin ja kein großer Fan von Hörbüchern, aber das ist so gut, daß ich mir ernsthaft etwas davon zulegen könnte. Mir ist derzeit nur noch nicht klar, ob es überhaupt derzeit irgendwo regulär erhältlich ist, in welchem Format auch immer - nur nicht gerade als Hörkassette. Bei einem großen Internethandelshaus, das neben Hornhauthobeln, Käsereiben und Katzenstreu auch Belletristik in verschiedener Medienform vertreibt, wurden tatsächlich  "Hörkassetten" gelistet, aber wohl vergriffen.

Hier übrigens die Hörproben bei Soundcloud:

 

Edited by McCool

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei Apple gibt es die zu kaufen:

1745173052_Bildschirmfoto2018-07-29um10_28_13.thumb.png.3fbd038b2d2e1e45a907e087b225a966.png

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und bei Amazon/Audible gibt es die auch als Download bzw. CD:

883046022_Bildschirmfoto2018-07-29um10_31_24.thumb.png.55eb9110ad87da8b7ebc5c05c4574486.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

da ich täglich mindestens 2 Stunden zur Arbeit unterwegs bin, haben sich schon einige Hörbücher bei mir eingefunden; die beruhigen die Nerven ungemein im Straßeverkehr.

 

Darunter befindet sich : Joseph Conrad, Das Wirtshaus der beiden Hexen

https://www.argon-verlag.de/2004/09/das-wirtshaus-der-beiden-hexen/

 

Eine schön  schaurige Geschichte für  Seebären

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Angebot meines Streaminglieferanten habe ich "The Return of Captain Future" gefunden. Basierend auf den Büchern von Edmond Hamilton. Also keine Vertonung der Animeserie, allerdings mit der Musik und vielen Originalstimmen der Serie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Threepwood:

Also keine Vertonung der Animeserie, allerdings mit der Musik und vielen Originalstimmen der Serie.

Ist das die Musik der deutschen Fassung? Das war ja offensichtlich die beste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×