Jump to content

maxim

Members
  • Content Count

    320
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

maxim last won the day on December 15 2020

maxim had the most liked content!

Community Reputation

12 Good

About maxim

  • Rank
    Zahlmeister
  • Birthday 05/14/1976

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Kopenhagen
  1. Vielen Dank für die Beschreibung! Eine Besprechung wäre spannend! Eine Constitution habe ich aus dem Metallbausatz von Skytrex angefangen - für das gilt wohl das gleiche wie für das von Black Seas. Werde ich mal verfolgen, ob da noch mehr spezifische Schiffe kommen.
  2. Ich habe diese Modelle auch schon gesehen, zögere aber etwas, u.a. da die meisten Modelle generisch zu sein scheinen und keine spezifischen Schiffe darstellen - abgesehen von einigen der Linienschiffe. Wie ist den Detaillierung, z.B. die Darstellung der Kanonen? Beiboote sind nicht erhalten?
  3. Das lohnt sich auf jeden Fall! Daneben ist ja eben noch das Museum über die Constitution, direkt daneben liegt der Zerstörer Cassin Young und alles mit freien Eintritt. In Boston soll es vom MIT noch ein interessantes Modellen mit guten Schiffsmodellen geben - in dem war ich aber nicht. In der Nähe liegt noch Quincy, wo der Schwerer Kreuzer Salem zu besichtigen ist - und dann liegen noch ein paar andere Museen nicht so weit entfernt, entweder weiter nach Norden oder weiter nach Süden. An der US-Ostküste kann man aus nautischer Sicht verdammt viel anschauen. Ich war 2017 zwei Wochen unterwegs und hatte nur Museumsschiffe, Schiffsmuseen und ein paar Flugzeugmuseen angeschaut - aber danach sind mir mindestens drei größere (!) Schiffsmuseen aufgefallen, an dem wir vorbei gefahren sind und sie nicht gesehen haben. Aber immerhin habe ich Constitution und Constellation gesehen!
  4. Hier sind auch meine Fotos der Constitution selbst: USS Constitution in Charlestown Sie war damals (2017) gerade in Überholung und die meisten Spieren und Rahen lagen neben dem Trockendock, so dass man sie von nahen fotografieren konnte. Auch die meisten Geschütze lagen dort.
  5. Ich habe mal endlich meine Fotos aus dem USS Constitution Museum hochgeladen, also die Fotos der Modelle etc, die dort ausgestellt sind: USS Constitution Museum
  6. Vielen Dank! Auf jeden Fall ein interessantes Bild! Und es stellt sich natürlich die Frage, wie die Heckzier der Diana in niederländischen Diensten wirklich aussah. Ich hatte oben ja noch ein Bild aus niederländischen Diensten eingefügt, auf dem die Heckzier wie auf Deinem letzten Bild aussieht.
  7. In Norfolk im Hampton Road Naval Museum ist noch ein Modell ausgestellt: http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5452:hampton-roads-naval-museum-teil-1&catid=178 Photos 47-52 in der Galerie
  8. Ein ähnlich gestrichenes Schwesterschiff wäre HMS Ethalion: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ethalion_with_Thetis.jpeg Die wäre auch eine Möglichkeit.
  9. Vielen Dank! Die Bilder des Modells sind sehr hilfreich - aber das ist natürlich mehr der Bauzustand, den ich für die Diana plane. Ich hatte sonst auch nur das Bild im Winfield in Erinnerung. Das zweite von hinten ist wenigstens noch eine Ansicht! Wie realistisch ist den die Farbgebung der Diana im AOTS? Das viele Blau?
  10. Es gibt ein neues gedrucktes Modell der 38-Kanonenfregatte der Artois-Klasse. Bekanntestes Schiff ist sicher HMS Diana wegen dem AOTS. https://www.shapeways.com/product/FVFE3C9E8/hms-seahorse-artois-class-38-gun-frigate-1-700-wl?optionId=86183764&li=marketplace https://www.shapeways.com/product/EMWMZ6X4G/hms-seahorse-artois-class-38-gun-frigate-1-700-fh?optionId=86072405&li=marketplace Ich hatte mir überlegt eine frühe Version der HMS Seahorse (als kurz nach Fertigstellung) und eine später Version der Diana in niederländischen Diensten zu bauen. Kennt jemand gute Quellen für die Seahorse? In diesem Aussehen? Bei der Diana stellt sich die Frage, seit wann sie schwarz-weiß gestrichen war. Das war 1816 schon der Fall oder? https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e4/Nicolaas_Baur_-_Krijgsraad_aan_boord_van_de_%27Queen_Charlotte%27.jpg/800px-Nicolaas_Baur_-_Krijgsraad_aan_boord_van_de_%27Queen_Charlotte%27.jpg https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Nicolaas_Baur_-_Krijgsraad_aan_boord_van_de_%27Queen_Charlotte%27.jpg https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Martinus_Schouman_-_Het_bombardement_van_Algiers.jpg https://www.maritiemdigitaal.nl/
  11. Sehr spannend! Mal schauen ob SA Agulhas II Endurance findet und wie sie erhalten ist. Wenn sie tief genug liegt (also nicht von Eisbergen getroffen werden konnte), könnte sie wegen der Temperaturen ja in einem super Zustand sein. Es gibt ein gedrucktes Modell der Endurance: https://www.shapeways.com/product/CSVECWYA8/barquentine-quot-endurance-quot?optionId=62004138&li=marketplace
  12. Dieses Modell steht in Philadelphia im Independence Seaport Museum:
  13. Das Buch wäre interessant! Über osmanische Schiffe der Segelschiffsepoche habe ich noch gar nichts wirklich gutes.
  14. Ich habe die Fotos noch nicht sortiert, deshalb kann ich da noch nicht viel verlinken. Man konnte wenn man an Bord ging recht nahe an den Rand des Trockendocks, zumindest der Teil mit der vorderen Hälfte des Schiffs. Den hinteren Teil des Schiffs konnte man etwas von der Cassin Young aus sehen. Aber das Unterwasserschiff selbst habe ich nicht so beachtet - es nicht so interessant für Wasserlinienmodellbauer... Hier eine Ansicht von vorne: und von achtern:
  15. Das Schiff habe ich im Juni noch im Dock gesehen - mit der Bewaffnung und einem großen Teil der Spieren und Rahen noch an Land. Es war interessant diese Teile so von nahen sehen zu können, aber ein voll ausgerüstetes Schiff wäre sicher eindrucksvoll gewesen. Aber im Museum daneben sind einige gute Modelle der Constitution zu sehen gewesen.
×
×
  • Create New...