Jump to content

Richard Keel

Members
  • Content Count

    43
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Richard Keel

  • Rank
    Feuerwerker
  • Birthday 03/06/1980

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.kus.de.gg/
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Heilbronn
  1. Ich spielte früher sehr gerne das Spiel. Das und Fields of Glory. Gerade das man Kämpfe wie gegen die Zulus und so spielen konnte machte es ssehr interessant. Leider hatte ich das Problem das wenn mich Kavelerie angriff das programm abstürzte. Das war extrem frustrierend. Ich musste sie besiegen bevor sie nah genug für einen Nahangriff waren, klappt leider net immer.
  2. Ich hätte zwar gern Blue Ray aber es ist noch zu teuer. daher DVD (habe ja ne beachtliche Sammlung). Dazu natürlich Dolby Souuround (Master and Commander ist dafür bestens geeignet, das Knirschen des Schiffes kommt nun von allen Seiten) und den Film geniesse ich per Beamer auf ner ca. 1,80 meter langen Leinwand. Heimkino^^.
  3. Habe mir heute Bernard Cornwells: Der Bogenschütze geholt. Der junge engl. Bogenschütze Thomas verscuht 1342 den Tod seines Vaters zu rächen und seine Reise führt ihn zum heiligen Gral. Bin echt mal gespannt auf das Buch.
  4. Japp, ich mochte immer diese Sendung. Aber noch besser fand ich es war einmal das Leben (das Titellied kenn ich imemr noch auswendig^^).
  5. Nicht zu vergessen: Lord Nelsons letzte Liebe (Ein Klassiker) (und bei den Serien ist natürlich die neue Hornblower Version und die alte Jack Holborn Reihe nicht zu vergessen) moderne Seefilme: Die letzte Fahrt der Bismark Das Boot Das letzte Boot Duell im Atlantik Die Caine war ihr Schicksal Keine Zeit für Heldentum (Der Krieg im Pazifik auf einem Frachtschiff)
  6. Bisher hab ich 3 gelesen (sind etwa 22). Die Conan Doyle Geschichte ist die lezte und spielt auf St. Helena zu den letzen Tagen des Kaisers. Die 2te war von Donachie und ahndelt von Nelson als einen jungen Offizier. Jede Geschichte wird kurz erklärt worum es geht und wann sie geschrieben wurde. Etwa 500 Seiten hat das Buch. Ich bin besonders auf die Drinkwater Geschichte bekannt. Aber bisher sind die Geschichten recht gut geschrieben.
  7. Ich habe gerade ein Buch von Amazon erhalten was ich auf Verdacht bestellt habe. Das Buch ist eine Kurzgeschichtensammlung über Seeabentuer. Überraschenderweise finde ich darin die C.S. Forester Geschichte: Hornblower and his Majesty. Auch eine Woodman (geschrieben 2001) Story ist enthalten - The Night Attack (Spielt zwischen den Angriff von Kopenhagen und der Korvette. Weitere Autoren sind Donald Donachie, Frederick Marryat und Arthur Conan Doyle (und viele weitere). Ich bin echt gespannt auf die Geschichten. Amazon link
  8. Übrigends ist gerade eine weitere Epsidoe in Dreh. Sharpes Peril. Sharpe auf den Weg nach Madras von seinem letzen Abenteuer.
  9. Ich habe die Sharpe Kiste. Sharpes Challenge ist nicht dabei erscheint aber demnächst als DVD auf deutsch. Leider hat man sich in der neuen Box bei den letzen Folgen nur mit engl. Untertiteln begnügt, das schlimmste dran ist das man diese nicht ausschalten kann (ich sehs lieber in englsich hab nun aber die nervenden Untertitel am Hals). Mittlerweile düprfte es auch schwer sein an die Holzbox ranzukommen. Bei Amazon hat sie mittlerweile etwa den doppelten Wert.
  10. Ich finde das Lied toll, hat jemand eigentlich eine mp3 davon mit Gesang??? Ich finde immer nur die Version ohne Gesang.
  11. Ich finde die Ramage Romane haben die besten Storys (immerhin nutz er ja genug wahre Ereignisse) aber die Aubrey empfinde ich eher Authentischer.
  12. Kenne keine anderen Romane um Seesoldaten oder Soldaten allgemein ( aber dafür sit die Sharpe reihe auch kaum zu übertreffen). Die 2 WK Romane von Kent find ich mittlereweile sehr langweillig, im Grunde wiederholt er sich immer. Immer gehts um einen jungen Offizier an Bord eines kleinen Kriegschiffes (grösser als ein Zerstörer dürfts selten werden) der auf See ein Abenteuer erlebt und eine junge Frau (meist bei der Luftwaffe) wartete auf Land auf ihn. Kent kümmert sich da mehr aug Kleinkrieshchauplätze hat daher viel Handlungspielraum (Fehler fallen weniger auf wenn sich 2 Schnellboote beschiessen als 2 Schalchtschiffe) aber mir sind auch schon einge aufgefallen (besonders als es um Zerstörer und Schnellbotte im schwarzen Meer ging)
  13. Einer der besseren Romane von kent. Noch nicht zu übertrieben und er erlebt relativ normale Abentuer, auch recht spannend beschrieben.
  14. Finde in den WW" Romanen die ich kenne hat er der protagonist keine echten freundschaften, eher Beziehungen wie bei Allday (und natürlich mit einer jungen Dame). Naja aber da war Bolitho auch noch jung und da sind Freundschaften herzlicher denk ich mal und auch leichter in Romanen rüberzubringen.
  15. Kent schreibt durcheinander, allerdings schaffte er vorher einen Lebenslauf an den er sich hält und kann dadurch durcheinander schreiben.
×
×
  • Create New...