Jump to content

Jörg

Members
  • Content count

    156
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Jörg

  • Rank
    Steuermann
  • Birthday 09/29/1968

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    432221411

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. Jörg

    Der Admiral - Kampf um Europa

    Ich habe den Film auch eher zufällig gefunden. Mich wundert, dass er nicht in die Kinos kommt. Der Film ist einer der teuersten Filme, die in den Niederlanden produziert wurden und es kommen (was nicht zu übersehen ist) ja einige Schiffsrepliken aus heutiger Zeit zum Einsatz. Hier gibts ein "Making of", wo man mal sieht, wie da mit Computeranimationen gearbeitet wurde. https://www.youtube.com/watch?v=Q0eaaBXTjoU Und hier, wie Szenen zum Begräbnis von de Ryuter in der Nieuwekerk gedreht wurden. https://www.youtube.com/watch?v=eFaLgBJJwao
  2. Am 19.Februar 2016 erscheint auf DVD der Film "Der Admiral - Kampf um Europa". Der niederländische Titel ist "Michiel de Ruyter" Der Trailer gefällt mir und ich werde mir den Film kaufen. Offizielle Homepage: http://www.michielderuyterdefilm.nl Den deutschen Trailer gibts hier:
  3. Jörg

    World of Warships

    Naja, also einfach ist das Treffen nicht und da muß man echt ein Gefühl dafür entwickeln, wie weit man vorhalten muß. Da verhält sich jedes Schiff etwas anders, je nachdem wie schnell und in welcher Flugbahn sich das Geschoss bewegt. Ich habe da noch nicht "mein Schiff" gefunden. Es gibt da ja Zerstörer, Kreuzer, Schlachtschiffe und Flugzeugträger. Taktisch sehr interessant und anspruchsvoll sind die Flugzeugträger.
  4. Jörg

    World of Warships

    Ich spiele WoWs (World of Warships) seit einigen Wochen und finde es toll. Die "Open-Beta" ist übrigens am 17.09.2015 beendet, aber man kann es natürlich schon spielen. Im Oktober sollen die deutschen Schiffe dazukommen.
  5. Hallo,

    Geh ich richtig in der Annahme das Sie Jörg Gräffe sind? Dann würde ich gern mit ihnen in Kontakt treten bezüglich der Santissima Trinidat.

    Gruss Uwe Pohl

  6. Jörg

    Trafalgar auf Arte

    (Ich grabe diesen alten Thread nochmal aus.) Diese Trafalgar Doku wird heute (25.09.2010) um 20:15 auf Arte erneut gesendet. (Danach gibt es noch eine Doku zur Schlacht bei Sedan 1870.) Diese "Trafalgar-Doku" hat ja heftige Kritiken bekommen, aber ich habe sie noch nicht in voller Länge gesehen und werde das gleich mal nachholen.
  7. Jörg

    McGowan: HMS Victory

    Hi Tom, herzlichen Dank für die Bilder und Deine Informationen. Ich bin begeistert! Ich werde mir die beiden Pläne von 1765 besorgen. Für ein eventuelles Modellprojekt des Schiffes 1765 sind die ja ganz wunderbar geeignet. Gibt es auch Ansichten von dem verzierten Bugschott? Oft sind es "kleine" Details, die einen beschäftigen. Ich hatte mir auch schon Gedanken zur zeichnerischen Darstellung der Laternenteile gemacht. Die Eleganz und Schönheit bekommt man nur hin, wenn das sauber zeichnerisch abgewickelt wird. Dann kommen auch nicht so klobige "Standardlaternen", wie sie von vielen Herstellern angeboten werden, dabei raus. Ich kann mir solche Teile selber ätzen, da ich alle Arbeitsabläufe für die Herstellung von Ätzteilen (vom Zeichen bis zum Ätzen) selber durchführe. Das bei dem Caldercraft Modell die Fenster zu klein sind, war mir auch schon frühzeitig aufgefallen. Wenn man sich das Heck der Caldercraft-Victory ansieht, sieht das nicht wirklich nach Victory aus. Da stimmen auch andere Abstände am Heckspiegel nicht. Dabei ist doch gerade auch ein gelungener Heckspiegel wichtig an einem Schiffsmodell, finde ich. Was hälst Du eigentlich von den restlichen Plänen im McKay (Masten mit Abmessungen etc.)? Gruß Jörg
  8. Jörg

    McGowan: HMS Victory

    Hi Tom, Vielen Dank für Deine hochinteressanten Ausführungen. Ich interessiere mich schon seit vielen Jahren für die Victory und ich habe sie auch schon in Portsmouth besucht. Intensiv recherchiert habe ich zugegebenermaßen aber nicht, sondern ich habe bisher die Bücher von McKay/McGowan genutzt, die ich eigentlich ganz "gut" fand. Nun, um so sehr ins Detail gehen zu können, oder so interessante Fakten zu kennen, wie Du sie hier beschreibst, ist natürlich gründliche Nachforschung und intensiver Vergleich von Plänen etc. erforderlich. Seitdem der "Bausatz" der Victory von DeAgostini in mehreren Foren eifrig diskutiert wird, hat mich das Victory-Fieber wieder erfaßt. Das der Bausatz für ein eventuelles Modellprojekt für mich persönlich nicht in Frage kommt, ist für mich klar. Abgesehen von der Qualität des Gebotenen wäre mir der Maßstab ohnehin zu klein. Ich sitze hier vor den McKay Plänen (auch vor denen im McGowan) und stelle fest, dass ich mit dem Linienplan im McGowan einfach nicht glücklich werde. Auf den ersten Blick sieht der Plan durchaus brauchbar aus, aber bei der "Weiterverarbeitung" paßt nichts vernünftig zusammen. Zu unsauber gezeichnet. Da ist ein komplettes Nachstraken nötig, um Wasserlinien und Decksbreiten mit dem Bodyplan "auf Deckung" zu bekommen. Und was da am Ende rauskommt, naja... Es macht mir viel Freude, am Rechner digitalisierte Pläne zu bearbeiten und ich bin da extrem pingelig. Bevor auch nur eine Zeichnung für eine Bauteilerstellung genutzt wird, muß das am Rechner 100%ig sitzen. Jörg --
  9. Jörg

    McGowan: HMS Victory

    Vielen Dank für diese Rezension. Das Buch ist trotz einiger Schwächen ein wundervolles Buch und ich bin froh, es in meiner Sammlung zu haben. Zusammen mit dem AotS Band hat man als Modellbauer zwei hilfreiche Bücher zur Hand.
  10. Andy, ich freue mich auf die Neuigkeiten. Ich werde auf jeden Fall einige Schiffe bei Dir kaufen. Jörg --
  11. Sehr interessant. Davon habe ich in der Form noch nicht gelesen. Werde ich mal ausprobieren. Es wird die Feuchtigkeit des Leimes sein, welche den Sekundenkleber schnell erhärten läßt. Irgendwo habe ich gelesen (glaube im Mondfeld) , wie man mit Holzleim sehr schnelle Verbindungen hinbekommen kann. Dazu streicht man beide Flächen dünn mit Holzleim ein und läßt diese trocknen. Wenn man danach noch wenig Holzleim daraufgibt und die Teile sofort zusammenfügt, soll das ähnlich schnell fest sein, wie bei Sekundenkleber und man spart sich langes fixieren oder zusammenpressen. Ausprobiert habe ich das aber noch nicht. Fiel mir nur gerade so ein. Müßte ich mal testen. Jörg --
  12. Hi Andy, ich habe diesen Thread gerade erst gesehen und ich bin sehr beeindruckt. Klasse! Es kommt immer ganz darauf an, wofür ein Modell konzipiert ist. Ich persönlich baue die Langton und GHQ Modelle nicht für Tabletop, sondern möchte in erster Linie kleine hübsche Modelle bauen und mir damit kleine Flotten zusammenstellen. Ich bin also eher der Sammler. Für Tabletop ist Deine Idee echt toll. Auf die Idee, die Wanten quasi als Stützen zu nehmen, muß man erstmal kommen. Laß das mal nicht die bekannten Hersteller sehen; die bauen Dir das glatt nach... Gruß Jörg -----
  13. Das sieht ja sehr interessant aus. Ich habe mir mal die Homepage angesehen und vor allem die Auszüge (.pdf) dort. Klasse ist die Bauanleitung für die Schiffsminiaturen. Sauber gebaut.
  14. Mc Cool, das mit dem Weihnachtsmann ist gut Und das sich die Statue das Hütchen am Türrahmen schlagen würde, hatte ich auch erwartet. Im Ernst: Nun, ich habe den Roman nicht gelesen, was vermutlich auch auf 99% der Zuschauer zutrifft. Ich finde, ihr geht ein wenig zu hart mit dem Vierteiler ins Gericht. Alle 4 Teile habe ich mir angesehen und war unterm Strich ganz gut unterhalten, auch wenn es Phasenweise mal langweilig war. Teil 2 war sehr langweilig. Vor allem diese Heulsuse Natascha hat mich genervt. Gut gefallen hat mir Pierre Besuchow. An einigen Stellen wirkte der Film etwas "mager", z.B. bei den Schlachtszenen oder den abgebrannten Häusern. Der Napoleon war in der Tat der mieseste der Fernsehgeschichte... Wie gehabt, insgesamt war es ok für mich. Gruß Jörg
  15. Jörg

    H.M.S. Defiant / Rebellion (1962)

    Den Film kenne ich noch nicht. Habe ihn als DVD bestellt. Bin sehr gespannt. Ich liebe solche Filme!
×