Jump to content

McCool

Redakteure
  • Content Count

    8,255
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    74

McCool last won the day on May 22

McCool had the most liked content!

Community Reputation

103 Excellent

1 Follower

About McCool

  • Rank
    Admiral

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

4,520 profile views
  1. Mein erster O'Brian außerhalb der Aubrey & Maturin-Reihe: The Golden Ocean.
  2. Schoner Überblick! Obwohl diese Reihe ja schon recht betagt ist, und ich praktisch nur gutes darüber hörte, kenne ich sie auch nicht aus eigener Anschauung. Ich glaube, die Systemanforderungen waren wohl bei allen Teilen relativ hoch, das war auch ein Grund.
  3. Wenn man ein altes Betriebssystem hat, für das es keine Java-updates mehr gibt, könnte sowas vielleicht passieren? Oder liegts an Flash?
  4. Da ist mal was zum Anschauen: http://themeparkitect.com/
  5. Die Schiffe waren nie besonders gelungen! Und bei dem aktuellen Teil dürfte die namensgebende Jahreszahl wohl so weniger mit dem Spiel zu tun haben als bei allen anderen, na ja, mit Historie hatte die Reihe eh nix zu tun. Die Jahreszahl Ist nur so eine grobe Vorstellung, wie die Spielwelt aussieht. Trotzdem, Anno 1600 war spaßig, an 1701 kann ich mich nicht so erinnern.
  6. Steampunk-Schiffe.
  7. Andrew Lambert: The Challenge. Britain Against America in the Naval War of 1812.
  8. Ah ja, verstehe. Und Nelson war dann Kommandant auf der Victory, quasi einem Todesstern des Empire
  9. Die Vulkan-Insel St. Helena mareTV - 21.02.2019 20:15 Uhr, NDR, oder auch schon hier in der Mediathek: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Die-Vulkan-Insel-St-Helena,maretv1222.html
  10. Der Titel ist mir bekannt, aber ich hatte keine Ahnung, worum es geht, obwohl ich etliches von Stevenson kenne - der Zeitrahmen und Handlungsorte sind natürlich sehr einschlägig.
  11. Ein Buch zur konföderierten Marine, das Alltagsleben und Kriegserleben von Offizieren und Mannschaften auf der Basis von Tagebüchern, Briefen, Zeitungsartikeln usf. betrachtet. Erscheint im März bei der U.S. Naval Institute Press. https://www.usni.org/store/books/holiday-catalog-2018/life-jefferson-davis-navy
  12. Den Roman "Hornblower wird Kommandant", im Original "Hornblower and the Atropos", habe ich zuerst als Teil eines Sammelbandes gelesen, der hieß "Der Junge Hornblower". Das sind die chronologisch ersten drei Romane in einem Band: Fähnrich, Leutnant, Kommandant. "Übertragen und bearbeitet(!)" von Eugen von Beulwitz, erschienen 1957. Im Hornblower-Lotsen, wohlgemerkt auch in der deutschen Fassung, gibt es einen Hinweis auf eine Episode, die in der o.g. Fassung nicht drinsteht: Ein Abenteuer der Renown in den Downs, kurz nachdem die Atropos Richtung Mittelmeer aufgebrochen war. Wie ich nun im englischen Original sehe, ist das ein ganzes Kapitel (No 8), das gestrichen wurde. Auch zumindest eine Referenz darauf in einem späteren Kapitel wurde entsprechend entfernt. Das englische Original hat 21 Kapitel, die deutsche Fassung nur 18; genauer Verglichen habe ich die Texte aber bisher nicht. Ob die Kürzungen nur für die o.g. Ausgabe der drei Romane in einem Band erfolgte? Oder fehlt z.B. dieses Downs-Kapitel auch in den jüngsten Hornblower-Gesamtausgaben von Krüger/Scherz?
  13. Bernard Cornwell: Sharpe's Prey (HarperCollins). Erstmal auf Vorrat. Sehr praktisches Cover, es steht drauf, worum es geht. Über die für 1807 tendenziell eher unwahrscheinliche Perkussionspistole kann man ja mal hinwegsehen. Und Forester auf Englisch: Hornblower and the Atropos (Penguin). Da ist schon wieder Cornwell drin, denn der hat ein Vorwort beigesteuert. Die Karten aus dem Companion wären sinnvoll gewesen, aber die sind hier nicht enthalten. Das macht natürlich nichts, wenn man den Companion/Lotsen eh hat.
  14. Revisitinig Hours beim Rolling Stone: Scott Tobias betrachtet Master & Commander vs. PotC. https://www.rollingstone.com/movies/movie-features/revisiting-hours-master-and-commander-stream-this-movie-774616/
×
×
  • Create New...