Jump to content

McCool

Redakteure
  • Content Count

    8,098
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    53

McCool last won the day on December 2

McCool had the most liked content!

Community Reputation

78 Excellent

1 Follower

About McCool

  • Rank
    Admiral

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

4,030 profile views
  1. McCool

    Was lest ihr grade? Was ist neu im Regal?

    Na, und ich weiß sogar schon, wie das ausgeht! Aber momentan bin ich erst da, wo sie von der Java aufgefischt werden. Der ja auch irgendetwas Unangenehmes zustoßen sollte...
  2. McCool

    15 Jahre Master & Commander

    Ein Interview mit Weir: Und noch etwas Galapagos mit Corelli:
  3. McCool

    Was lest ihr grade? Was ist neu im Regal?

    Patrick O'Brian: The Fortune of War. Wie dem Vorwort zu entnehmen ist, u.a. mit dem Auftritt des o. g. Broke.
  4. McCool

    15 Jahre Master & Commander

    Zwei halbe Langeweiletode, die fair gesühnt wurden, dafür gibts wahre Freundschaften! Die allererste Szene, der Zusammenprall der beiden beim Konzert im Gouverneurspalast- herrlich. Da ist schon alles drin angelegt, was später kommt. O'Brian muß sich das sehr genau überlegt haben, aber er hatte ja schon vorher etwas geübt, mit den beiden Anson-Romanen. Bevor das Duo seine Wirkung entfaltet, dauert es aber wirklich ein bischen. Absolut! Das hier ist m.E. in der Hinsicht eine sehr schöne Szene, da gibts eben auch immer wieder Konflikte. Und da fällt mir wieder auf, daß ich mir den Film endlich mal in der Originalfassung anschauen muß. Aber die schönsten, die es je gab. Man kann auch Berserker sein, und dennoch einen feinen Sinn für Schiffsäesthetik haben. Das mit den Serien wäre wohl wirklich noch eine Möglichkeit. Hatte gar nicht dran gedacht, aber da gibts ja z.B. auch die Serien zum Unabhängigkeitskrieg. Ob allerdings nicht solcher Blödsinn wie "Black Sails" diese Chance ruiniert, wie vielleicht "Fluch der Karibik" den Piratenfilm. Ich hoffte ja, daß B.S. interessant werden würde, aber es ist im Grunde nur wie ein Abklatsch von "Sons of Anarchy" in der Karibik, ohne Motorräder. P.S. Es gibt hier übrigens ein Video mit Szenen, die es nicht in die Endfassung von M&C geschafft haben. Sind die wohl auf irgendeiner DVD enthalten?
  5. McCool

    15 Jahre Master & Commander

    So ist es wohl - es bleibt ein einsames Filmjuwel - seien wir froh, daß wir es haben. Die Romane sind natürlich auch nicht leicht zu verfilmen. Sie leben ja sehr von innerlichen Passagen leben, wie Stephens Tagebuch, seinen Gesprächen mit verschiedensten Leuten, Jacks Briefen an Sophie, usf., und ohne das wären sie gewöhnlichere Abenteuerromane. Das alles ist filmisch kaum umzusetzen, und in diesem Filmgenre wird ja auch typischerweise viel Action erwartet. Mehr Liebeserklärung als Handlung, das ist sehr treffend. Und vielleicht ist das ein gewisses Problem, der Grund weshalb der Film insgesamt nur so verhalten aufgenommen wurde. Eigentlich finde ich ja, daß in Weirs Film eine Menge der Atmosphäre der Romane rüberkommt, aber ich kannte seinerzeit immerhin einige der Romane. Ist Master & Commander vielleicht eine Art Fanfilm, der auf Zuschauer ohne Buchhintergrund etwas merkwürdig wirkt? Ach, ihr armen Narren, dann lest halt gefälligst mal die Bücher. Was die Besetzung angeht, Bettany ist wirklich ziemlich gut mit einer gewissen weltentrückten Bräsigkeit, aber ihm fehlte das gerupft-kauzige Auftreten des Originalstephen.
  6. Ein, wie ich finde, lesenswerter Artikel bei the wrap betrachtet die Umstände der Entstehung, und die enttäuschten Erwartungen um Peter Weirs Master & Commander. Der Autor betrachtet den Film als eines der letzten Exemplare einer mittlerweile ausgestorbenen Gattung, des Historienepos. Eigentlich sollte aus M&C nach dem Willen des damaligen Warner-Chefs Rothman tatsächlich ein Franchise werden, aber die schwachen Einspielergebnisse verhinderten das, und dabei wird es wohl leider bleiben. Sogar Russell Crowes letzte Äußerung dazu liegt ja schon ein Jahr zurück... https://www.thewrap.com/master-commander-15th-anniversary/
  7. In Patrick O'Brians Nachlaß wurden bisher unbekannte Gedichte entdeckt. Es sind hundert, und zwischen den 1940ern und späten 70ern entstanden. Nächstes Jahr sollen sie unter dem Titel "The Uncertain Land" veröffentlicht werden. Es gibt zwei Kostproben, eines der Gedichte heißt "The Wine-Dark Sea".
  8. McCool

    Meister Antifers wunderbare Abenteuer

    Danke, das ist ja sehr interessant! Unglaublich produktiv, der Mann - aber daß es 71 Romane waren, das klingt ja rekordverdächtig! Wahrscheinlich wirklich nicht. Leute, die Bücher lesen, gar noch in komplexer, und altmodischer Sprache, werden zwangsläufig immer seltener.
  9. McCool

    Open General [Spring of Nations]

    Der Übersicht halber hier alle Szenarien, in chronologischer Reihenfolge: 01. Pirna, Siege of, September 11, 1756 02. Prague, May 6, 1757 03. Groß-Jägersdorf, August 30, 1757 04. Roßbach, November 5, 1757 05. Breslau, November 22, 1757 06. Leuthen, December 5, 1757 07. Krefeld, June 23, 1758 08. Zorndorf, August 25, 1758 09. Tornow, Engagement of, September 26, 1758 10. Güstow, Skirmish of, November 18, 1758 11. Asch, Raid on, May 8, 1759 12. Paltzig, July 23, 1759 13. Kunersdorf, August 12, 1759 14. Wollin, September 16, 1759 15. Liegnitz, August 15, 1760 16. Pasewalk, October 3, 1760 17. Torgau, November 3, 1760 18. Neubrandenburg, Combat at, August 22, 1761 19. Rothemühl-Neuensund, Combat at, September 18, 1761 20 . Kolberg, 3rd Siege of, December 12, 1761 21. Burkersdorf, July 21, 1762 22. Freiberg, October 29, 1762 23. Reichenbach, August 16, 1762
  10. Als Sonderheft Nr 10 derzeit im Zeitschriftenhandel ein recht interessant scheinendes (habs noch nicht durchgelesen) Heft über Tirpitz und den Aufbau der deutschen Flotte, bis hin zum Flottenwettrüsten. Einige Artikel beleuchten Tirpitzens eigenen Lebensweg vom Kadetten bis in die Nachrkiegszeit, andere die allgemeine Entwicklung. Auch die Anfänge mit de '48er-Flotte werden nicht vergessen. Last but not least, natürlich viele Abbildungen, es sind auch zwei relativ einfache doppelseitige Schiffsprofile vorhanden, von SMS Thüringen und Von der Tann. http://militaer-und-geschichte.de/ ISBN: 9783862457700 Erschienen am 16.11.2018 GeraMond Verlag Format 21,0 x 28,0 cm
  11. Ahoi MrMo, herzlich Willkommen! Und hoffentlich hast Du Erfolg bei der Suche. Hast Du denn schon Kontakt zu terrestrischen Tabletoppern? Vielleicht kannst Du davon welche zum Marinedienst pressen?
  12. McCool

    Die schöne Lügnerin (1959)

    Es gab ja bezeichnenderweise noch weitere Kongreßfilme in der Zeit - 1955 "Der Kongreß tanzt" (eine Remake des Films von 1931), und dann noch "Der Kongreß amüsiert sich" von 1965 - und alle extremst harmlos, verglichen mit der wilden Realität. Nach diesen Kostümfilmchen war der Kongreß anscheinend als Thema für Spielfilme erledigt - oder gabs da noch was?
  13. Habe jetzt entdeckt, daß es seit Anfang des Jahres dies hier gibt: Fleets in Profile: The Battle of Trafalgar. Every Ship in both Fleets in Profile. Richter/Dennis https://www.helion.co.uk/the-battle-of-trafalgar-1805-every-ship-in-both-fleets-in-profile.html
  14. McCool

    Meister Antifers wunderbare Abenteuer

    Die Geschichte kannte ich noch gar nicht. Wobei ich von Jules Verne auch nicht so furchtbar viel gelesen habe, und das meiste waren dann auch Jugendfassungen. Es gibt ja auch die ganzen Filme.
  15. McCool

    Schottland in 00

    Das ist ja einerseits etwas schade, nach der hineingesteckten Arbeit & Material - wobei sich die Modelle auch im Regal gut machen Aber klar, in N gibts einfach mehr Schottland auf demselben Raum! Greifst Du dann auf die oben erwähnten Vorarbeiten fürs US-N-Layout zurück? Hattest Du da eine bestimmte Epoche im Auge?
×