Jump to content

Neidhardt

Members
  • Content Count

    116
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Neidhardt

  • Rank
    Steuermann
  • Birthday 08/24/1961

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.arma-blog.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Berlin-Spandau
  • Interests
    Bücher-Filme-Comics-Spiele, Geschichte-Phantastik-Abenteuer

Recent Profile Visitors

618 profile views
  1. ich habe mich in meinem Freundeskreis auf "Retro Gothic Horror" (bzw. "Retro Schauergeschichte")" verständigt: Wikipedia: Schauerliteratur
  2. "Im Frankfurter Stadtteil Rödelheim sind bei Bauarbeiten die Skelette von bis zu 200 Soldaten der napoleonischen Armee entdeckt worden. Ein so umfangreicher Fund war auch für die Fachleute des Denkmalamts eine Sensation." >> hessenschau
  3. Das Buch ist in einem ganz wunderbaren Stil abgefasst. Hinzu kommen die zwahlreichen Fußnoten, insbesondere über den Rabenkönig und die Anderwelt. Ich gebe zu, dass ich mich etwas durch die Mitte des Buches gequält habe. Außerdem werden einem die Arme beim Lesen schwer. Es ist ein wahrhafter Ziegelstein und nein, als eBock gibt Jontahan Strange & Mr. Norrell (noch) nicht. Ich denke nicht, dass man das Buch gelesen haben muss. Die Serie ist kurzweiliger und die filmische Umsetzung der praktizierten Magie bzw. der magischen Orte entsprechend effektvoll. Hinzu kommen die bewährt guten britischen Schauspieler, stimmige Kulisse und Kostüme, eine gruselige Grundstimmung sowie einige historische Zitate (z.B. der Kampf um 'La Haye Sainte' in der Schlacht von Waterloo). Meine Frau hat das Buch nicht gelesen und war von der Serie begeistert. Wer mit Phantastik nichts anfagnen kann, ist hier falsch, wer ein knalliges Fantasy-Epos wie HdR oder Game of Thrones erwartet, aber auch. Bislang gibt es m.E. für diese Art von Crossover noch keine Bezeichnung.
  4. Die BBC hat auf der Grundlage von Susanna Clarkes gleichnamigen Roman eine epische TV-Serie gemacht. Das Buch (sehr gut, aber eine dicke Schwarte) wirkt, als ob Jane Austen und Lord Dunsany es gemeinsam geschrieben hätten. Zitat: "Zur Zeit des Napoleonischen Krieges glaubt fast niemand in England mehr an Magie, bis sich Mr. Norrell eines Tages als magiebegabtes Individuum zu Erkennen gibt. Kurz darauf wird Jonathan Strange zu seinem Schüler und gemeinsam sind sie England im Krieg gegen Frankreich behilflich. Dem Lehrling gelüstet es jedoch bald nach gefährlicheren Formen der Magie." Siehe hier: BBC Die Serie gibt es bereits komplett als DVD (auch in deutsch).
  5. Auf youtube gibt es wieder ein paar neue Sachen ... unter anderem unter Beteiligung von Rowan Atkinson!
  6. In der Wikipedia gibt es eine Liste von Krigefilmen. Siehe dort ab der Überschrift Zulu-Krieg, 1. und 2. Burenkrieg, Mahdi-Aufstand, Kolonialkriege in Nordafrika, Boxeraufstand.
  7. Am 14.01.1814 wurde der Kieler Friden geschlossen. Siehe u.a. hier: NDR
  8. Dennoch ist der Aufwand, mit dem das Thema insgesamt angegangen wird, anerkennenswert. Man beachte insbesondere die TV-Programmliste.
  9. Neidhardt

    Comics

    Im Oktober erscheint bei Splitter Bd. 1 einer Gesamtausgabe von zwei Bänden des Comics Bruce J. Hawker.
  10. Neidhardt

    Comics

    Bereits im Juli 2013 erschein im Splitter Verlag der erste Band von Surcouf. Der Comic basiert auf der historischen Persönlichkeit eines französischen Freibeuters. Co-Autor ist ein direkter Nachfahre.
  11. Es gibt neues (und altes) von Sharpe. Im November sind auf deutsch drei alte Bücher ("Aufstieg", "Trophäe", "Gold") neu aufgelegt worden und im Dezemeer zwei neue: Sharpes Mission und Sharpes Weihnachten (mit zwei Kurzgeschichten). Die neuen Bücher behandeln die Zeit bis 1809, die alten ab 1809. Da "Sharpes Misson" in 1809 in Potugal angesiedelt ist (Verteidigung von Lissabon), dürfte sich der Kreis damit geschlossen haben. Gelesen habe ich es noch nicht.
  12. Das scheint offenbar immer auf das Gleiche hinaus zu laufen: Forrester, Cornwell, O'Brian, ... Im Einzelnen: Forresters Hornblower-Romane (als Jugendlicher gelesen, Film "Des Königs Admiral"), Cornwell (Sharpe-TV-Serie zufällig im TV entdeckt), Französiche Comics (insbesondere "Im Zeichen des Adlers", "Das Rote Pik"), England-Urlaub: Stadtmuseum von York (hat eine "Sharpe-Abteilung"), England-Urlaub: Plymouth, Film "Master and Commander", O'Brian (Bücher), Forrester (nochmal Hornblower, diesmal komplett), Cornwell (Sharpe-TV-Serie, Musik zur TV-Serie, Sharpe-Bücher, die neuen und die alten, soweit sie noch aufzutreiben waren), Forrester (Hornblower-TV-Serie), ... Meine Frau ist Buchhändlerin und Hobby-Musikerin. Wenn sie merkt, dass ich mich für etwas Neues interessiere, geht ein Regen von Büchern, Ton- und Bildträgern auf mich nieder ...
  13. Die kompletten Teile gibt es auf deutsch hier: Robot Chicken: Star Wars Special I Robot Chicken: Star Wars Special II Es gibt auch noch einen dritten Teil, der im deutschen Pay-TV lief, aber erst später bei adultswim ins Netz gestellt wird.
  14. Guckst Du: Wikipedia: Marseillaise Auf der rechten Seite ist ein früher Druck abgebildet. Ich konnte keine Vortragsbezeichnungen erkennen.
  15. Zum einen wirfst Du zwei Dinge durcheinander und zum anderen hast du dich also wirklich als dermaßen musikalisch ahnungslos geoutet ... Der Takt wurde mit der Renaissance in die Musik eingeführt. Die Noten, die aus dem Mittelalter überliefert sind, enthalten nur die Tonhöhe, daher weiß man im Grunde gar nicht, wie die Gregorianischen Gesänge sich im Original anhörten. Der Takt antscheidet im Übrigen nicht über das Tempo, mit der ein Stück gespielt wird, sondern lediglich über die Abstände zwischen den zu spielenden Tönen. Das Tempo gehört zu den Vortragsbezeichnungen einer Komposition. Die Vortragsbezeichnungen entstanden überwiegend im Barock. Tradierte Stücke enthalten üblicherweise keine Vortragsbezeichnungen. Außerdem muss man sich nicht zwingend daran halten. Z.B. ist "British Grenadier" ein im Siebenjährigen Krieg entstandes Stück, dessen Autor unbekannt ist. Das Tempo eines Marsches wurde deshalb vom Tambourmajor oder - mangels eines solchen - von einem Musiker, am wahrscheinlichsten vom Trommler vorgegeben. Brüllte der Offizier "schneller!", hat der Tamboumajor einfach einen schnelleres Tempo vorgegeben (aber keinen "schnelleren Takt".) Klar soweit?
×
×
  • Create New...